Isabel Braumandl

Isabel Braumandl

Dozentin für Sportpsychologie – Leistung und Motivation

Frau Braumandl ist seit 2002 Inhaberin des Coaching- & Beratungs- Centrums Regensburg. Zudem arbeitet sie als Coach, Trainerin, Moderatorin und Fachautorin. Sie studierte BWL (TU Dresden), Handelsökonomie (HHL Leipzig) und Psychologie (LMU München). Seit 1987 ist sie berufstätig und durchlief verschiedenen Stationen im Textilgroßhandel, Bankenwesen und an Universitäten. In Berater- und Führungspositionen mit Projektverantwortung ist sie bis heute tätig. Seit 1997 ist sie Geschäftsführerin des Instituts für Überdruck-, Reise- und Sportmedizin in Regensburg. Seit 2003 hat sie Lehraufträge an der Universität Regensburg, TU Braunschweig, Evangelische Hochschule Nürnberg und der Universität Salzburg.

An der MBS: Dozentin für Sportpsychologie – Leistung und Motivation

Studiengang: Master Sports & Business Communication

Schwerpunkte: Sportpsychologie, Coaching, Transfer, Zeit- & Selbstmanagement

Wastian, M., v. Rosenstiel, L., West, M. & Braumandl, I. (2014, in Druck). Applied Psychology for Project Managers. Heidelberg: Springer

Wastian, M., Braumandl, I. & Weisweiler, S. (2014). Führung in Projekten – eine prozessorientierte Zukunftsperspektive. In S. Grote (Hrsg.). Zukunft der Führung. Heidelberg: Springer.

Braumandl, I., Amberger, B., Falkenberg, F. & Kauffeld, S. (2013). Coachen mit Struktur – Konzeptcoaching. Ausbildung zum Coach für Karriere- und Lebensplanung (CoBeCe). Konzept, Theorie und Forschungsresultate. In: R. Wegener, A. Fritze & M. Loebbert. (Hrsg.), Coaching-Praxisfelder. Forschung und Praxis im Dialog. Wiesbaden: Springer VS. Online: http://app.gwv-fachverlage.de/ds/resources/g_18_4279.pdf.

Weisweiler, S., Dirscherl, B. & Braumandl, I. (2013). Zeit- und Selbstmanagement. Ein fundiertes Trainingsmanual – Module, Methoden und Materialien. Heidelberg: Springer.

Falkenberg, F. & Braumandl, I. (2012). Die Ausbildung zum Coach für Karriere- und Lebensplanung (CoBeCe) – Konzeptcoaching als Tool zur Gesprächsführung im Unternehmen. In Eckert (Hrsg.). (2012). Wirtschaftsrhetorik. München: Reinhardt.

Wastian, M., Braumandl, I. & v. Rosenstiel, L. (Hrsg.) (2011, 2. Aufl.). Angewandte Psychologie für Projektmanager. Heidelberg: Springer.

Gessnitzer, S., Kauffeld, S. & Braumandl, I. (2011). Karriere-Coaching: Personalentwicklung für Berufseinsteiger. Personalquarterly. Wissenschaftsjournal für die Personalpraxis. 63. Jg. (10/2011). S. 12-17.

Biberacher, L., Strack, M. & Braumandl, I. (2011). Coaching von Studierenden für Studierende: Evaluation einer Ausbildung zum Karriere-Coach. Wirtschaftspsychologie aktuell (3/2011). S. 50-52.

Braumandl, I., Sauer, J. & Hoppe, D. (2010). „Mein Coach ist unter 25“. Karriere-Coaching-Ausbildung auch schon für Psychologiestudierende – Umsetzung an der UNI Regensburg und TU Braunschweig. In J. Smettan (Hrsg.). (2010): Chancen und Herausforderungen der Wirtschaftspsychologie. Berlin: Deutscher Psychologen Verlag.

Biberacher, L., Strack, M. & Braumandl, I. (2010). Ziele erreicht? Beziehung passend? Fragen und Antworten aus der Evaluation einer Coachingausbildung für Studierende. In J. Smettan (Hrsg.). (2010): Chancen und Herausforderungen der Wirtschaftspsychologie. Berlin: Deutscher Psychologen Verlag.

Wastian, M., Braumandl, I. & Dost, B. (2010). Katalysator für den Erfolg – wie ein psychologisches Projektcoaching funktioniert. Wirtschaftspsychologie aktuell 4/2010. S. 51-54.

Dost, B., Wastian, M. & Braumandl, I. (2010). Das 3-Säulen-Konzept des Projekt-Coachings: Wie Projektleiter, Teams und Prozesse von psychologischen Coachs profitieren können. In J. Smettan (Hrsg.). (2010): Chancen und Herausforderungen der Wirtschaftspsychologie. Berlin: Deutscher Psychologen Verlag.

Kauffeld, S., Braumandl, I., Döllinger, K, Montasem, K & Lorenzo, G. (2010).
act4teams®-Analyse & act4teams-Coaching®: Das innovativste Vorgehen
zur Steigerung der Teameffektivität. Durch gezielte Qualifizierung zum
Teamcoach ein neues Aufgabenfeld für Wirtschaftspsychologen entdecken.
In J. Smettan (Hrsg.). (2010): Chancen und Herausforderungen der
Wirtschaftspsychologie. Berlin: Deutscher Psychologen Verlag.

Wastian, M., Braumandl, I. & v. Rosenstiel, L. (Hrsg.) (2009). Angewandte Psychologie für Projektmanager. Heidelberg: Springer.

Weisweiler, S. & Braumandl, I., (2007). Zeit für die Lehre: Effektives Zeit- und Selbstmanagement. In B. Hawelka, M. Hammerl & H. Gruber (Hrsg.). Förderung von Kompetenzen in der Hochschullehre. Kröning: Assanger.

Braumandl, I. (2004). Vom Studium in die freiberufliche Selbstständigkeit: Wenn die Diplomarbeit zur Basis für die eigene berufliche Selbstständigkeit wird. In W. Bungard, B. Koop & C. Liebig (Hrsg.). Psychologie und Wirtschaft leben. Aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie in Forschung und Praxis. München: Hampp.

Braumandl, I. (2002). Freiberufliche Existenzgründer als Führungskräfte. Unveröffentlichte Diplomarbeit. LMU München: Institut für Psychologie, Institutsbereich Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Erstgutachter: Dr. T. Lang-von Wins, Zweitgutachter: Prof. Dr. L. v. Rosenstiel.