Unternehmenskooperationen & Erfolgreiche B2B Projekte

Die Munich Business School arbeitet mit vielen Unternehmen aus den verschiedensten Branchen in unterschiedlichen Kooperationsformen zusammen.   

Im Folgenden sehen Sie einige Unternehmen, mit denen bereits eine Kooperation besteht:

Die Dennemeyer Group bietet ein umfassendes Spektrum von Intellectual Property (IP) Leistungen weltweit an. Dennemeyer setzt effiziente und hochwertige Lösungen rund um das IP-Management auf und implementiert diese bei ihren Kunden. Das Unternehmen ist seit 1962 als zuverlässiger Partner für Kanzleien und Industrieunternehmen am Markt, versteht sich als Pionier der Branche und erweitert fortlaufend sein Angebot.

GlaxoSmithKline ist eines der weltweit größten Gesundheitsunternehmen und blickt auf eine über 160 Jahre lange Unternehmenshistorie zurück. Ziel ist es, mehr Menschen auf der ganzen Welt mit Gesundheitsprodukten dabei zu unterstützen, leistungsfähiger zu sein, sich besser zu fühlen und länger zu leben. Im Mittelpunkt steht die alltägliche Gesundheitsversorgung mit wissenschaftlicher Expertise und garantierter Qualität, um die Erwartungen der Verbraucher in einer modernen Welt zu erfüllen. Einige der weltweit beliebtesten Gesundheitsmarken zählen zum Unternehmen, darunter Sensodyne®, Voltaren®, Parodontax®, Corega®, Otriven® und Physiogel®.

Rund 200 Redakteure und Korrespondenten weltweit stehen für einen fundierten und unabhängigen Qualitätsjournalismus, der zu nationalen und globalen Themen und Anlässen exklusiv und aktuell recherchiert und analysiert. Mit rund 40 Korrespondenten im Ausland ist das Handelsblatt in allen Wirtschaftszentren der Welt vor Ort.

Handelsblatt-Leser sind Entscheider und Meinungsführer der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft. Das Handelsblatt ist die meistzitierte Wirtschaftszeitung in Deutschland.

www.handelsblatt.com

Als fokussierte Universalbank betreibt die HypoVereinsbank Bankgeschäfte aller Art. Dabei betreut der Geschäftsbereich Commercial Banking in Deutschland in den Geschäftsfeldern Privatkunden-Bank und Unternehmer-Bank alle Kunden mit standardisiertem oder individuellem Service- und Beratungsbedarf in vielfältigen Bankdienstleistungen. Der Geschäftsbereich Corporate & Investment Banking (CIB) zielt hinsichtlich Beratungskompetenz, Produkt- sowie Prozessqualität und Wertschöpfung darauf ab, die erste Adresse für große Firmenkunden und institutionelle Kunden zu sein.

Als Multikanalbank steht die HypoVereinsbank ihren Kunden nicht nur über ein modernes Filialnetz, sondern auch über nutzerfreundliche Online- und Mobile-Banking-Angebote sowie Online-Filialen mit umfangreichen Öffnungszeiten zur Verfügung.

Wie keine andere deutsche Bank verbindet die HypoVereinsbank eine langjährige regionale Verwurzelung mit einem konzernweiten Banken-Netzwerk in 16 Ländern Mittel- und Osteuropas sowie Zentralasiens. Insgesamt ist die HypoVereinsbank über die UniCredit weltweit in rund 50 Staaten vertreten. Über das Bankgeschäft hinaus versteht sich die HypoVereinsbank als Corporate Citizen und pflegt ein intensives gesellschaftliches Engagement in den Regionen, in denen sie tätig ist.

Die Interhyp Gruppe mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, sowie der Tochtergesellschaft MLP Hyp GmbH hat 2015 erfolgreich ein Baufinanzierungsvolumen von 16,1 Milliarden Euro bei ihren mehr als 400 Darlehensgebern platziert. Damit ist die Interhyp Gruppe der größte Vermittler für private Baufinanzierungen in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter und ist an über 90 Standorten persönlich vor Ort für seine Kunden und Partner präsent.

Weitere Informationen zur Interhyp Gruppe finden Sie unter www.interhyp-gruppe.de

Ausgezeichnete Lage, zukunftsweisende Kommunikationslösungen und innovative Wellness-Angebote zeichnen die 33 Lindner Stadt- und Resort-Hotels aus. Die familiengeführte Gruppe (1980 Mitarbeiter; 174,3 Millionen Euro Umsatz in 2011) gehört zu den zehn bekanntesten Hotelketten in Deutschland. Für seine ungewöhnlichen Wege und Hotelkonzepte, die mittlerweile vom ersten Multimedia- über das erste Stadionhotel bis zum ersten Tierpark-Themenhotel reichen, wurde Vorstand Otto Lindner bereits mehrfach ausgezeichnet.

Die Techniker Krankenkasse (TK) vertritt die Interessen ihrer fast zehn Millionen Versicherten und setzt sich für ein leistungsstarkes, nachhaltig finanzierbares und auf Wettbewerb basierendes Gesundheitssystem ein. Ihren Versicherten gewährleistet die TK den Zugang zu qualitativ hochwertiger medizinischer Versorgung und Innovation – dabei arbeitet sie nicht gewinnorientiert.

 Kontakt


Manager Career Center

Stephanie Raschen

+49(0)89 547678-255
Stephanie.Raschen(at)munich-business-school.de