Was macht einen guten Business Coach aus?

Business Coach MBS
© g-stockstudio – iStock.com

Noch sind Coaching und Business Coaching keine geschützten Professionen. Deshalb gibt es bisher auch keine vom Auftraggeber oder Klienten einforderbaren Mindestanforderungen bezüglich Coaching-Prozess, Methoden oder Kompetenzprofil des Coaches.

Einzelne etablierte Coaching-Verbände haben für ihre personenzertifizierten Mitglieder entsprechende Anforderungen aufgestellt, die der Coach erfüllen muss.

Alle im Roundtable der Coachingverbände (RTC) aufgeführten Mitgliedsverbände verlangen von ihren Mitgliedern qualitativ hochwertige Kompetenzen und Coaching-Prozesse.

Hier sind beispielhaft Links zusammengestellt, die die Anforderungen an den Coach und den Coaching-Prozess derjenigen Coaching-Verbände zeigen, mit der der Zertifikatslehrgang Business Coach MBS eng zusammenarbeitet:

Als Programmdirektorin des Zertifikatslehrganges Business Coach MBS habe ich eine Coach-Qualitäts-Checkliste für Auftraggeber und Klienten zusammengestellt, die bei der Auswahl eines Coaches zu 100% erfüllt werden sollte:

  • Eine von einem Mitgliedsverband des Roundtable der Coachingverbände (RTC) zertifizierte Ausbildung
  • Eine Personenzertifizierung durch einen Mitgliedsverband des RTC
  • Ethisches Verhalten und Einhalten des vom Coaching-Verband der Personenzertifizierung vorgegebenen Ethikkodex; am besten zeigt der Coach dem Klienten diesen Ethikkodex und bespricht ihn kurz mit dem Klienten
  • Mehrjährige Business-Erfahrung, vorzugsweise als Führungskraft
  • Logisches und analytisches Denken
  • Schnelle Auffassungs- und Kombinationsgabe
  • Innovatives Denken
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Menschen und Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Eigene Erfahrungen analog der Klienten Themen
  • Lebenserfahrung
  • Aktive Zurückhaltung in der Coaching-Zusammenarbeit mit dem Klienten
  • Professionelle Distanz
  • Rollenverständnis als Coach gemäß einem Detektiv oder Forscher
  • Zuversicht, Optimismus, Freude am Leben und Glaube an das Gute im Menschen und in der Welt
  • Sympathiefaktor

Sucht der Auftraggeber oder der Klient einen Coach nach dieser Checkliste aus, kann er sich sicher sein, dass dieser Coach ihn gut und professionell unterstützen kann.

Beim persönlichen Bewerbungsverfahren der Teilnehmer für den Zertifikatslehrgang Business Coach MBS werden deshalb nicht nur die formalen Kriterien geprüft, sondern auch die menschlichen, sozialen und ethischen Kriterien hinterfragt. Absolventen, ebenso wie personenzertifizierte Coaches, unterliegen einer permanenten ethischen Überprüfung durch den Zertifizierungsgeber. Sollten die ethischen Grundsätze nicht eingehalten werden, kann die Zertifizierung aberkannt werden.

Prof. Dr. Evelyn Albrecht
Über Prof. Dr. Evelyn Albrecht 24 Artikel
Prof. Dr. Evelyn Albrecht ist Programmdirektorin des Zertifikatslehrgangs Business Coach an der MBS und führt diesen auch selbst durch. Sie studierte Naturwissenschaften, BWL und Philosophie und sammelte anschließend 15 Jahre lang Erfahrungen im Top-Management internationaler Unternehmen. Albrecht arbeitet seit über zehn Jahren als Coach und Autorin, ist Senior Coach des DBVC und QRC und außerdem Mitglied in zahlreichen internationalen Coaching-Verbänden. Zusätzlich lehrt und forscht sie als Professorin für Unternehmensführung und Projektmanagement. Dozentenprofil