Certified M&A Manager (Diplom-Zertifikat des IMAA Institute for Mergers, Acquisitions and Alliances)

Mergers & Acquisitions (M&A) stehen zunehmend im Fokus von Unternehmen und stellen hohe Anforderungen an die Beteiligten. Verschiedene Unternehmenskulturen müssen zusammengeführt, Mehrwert geschaffen und der Geschäftserfolg gesichert werden. Der Erfolg hängt maßgeblich von einer präzisen Vorbereitung ab und verlangt das professionelle Know-how von Experten und Praktikern, um Zahlen und Ergebnisse zu analysieren und zu bewerten. Harte und weiche Fakten wie Führungsstile und Kulturverständnis spielen eine wichtige Rolle, um das historisch gewachsene Wissen der Mitarbeiter während und nach der Transaktion in vollem Maße auszuschöpfen. Kenntnisse zu rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen bilden den Kern des Gesamtprojektes. Tauchen Sie tief in die einzelnen Phasen des Prozesses ein und erwerben Sie fundiertes Wissen zu professionell gemanagten Deals.

Kursziele

In der Ausbildung zum zertifizierten M&A Manager

  • bekommen Sie die Möglichkeit, Ihre M&A-Kompetenz im Unternehmen auszubauen,
  • erhalten Sie einen praxisorientierten Leitfaden zu allen M&A-Transaktionsphasen.
  • vertiefen, ergänzen und aktualisieren Sie Ihr Wissen rund um Transaktionen umfassend,
  • erhalten Sie Beispiele mit Lösungsvorschlägen bei auftauchenden Hürden,
  • profitieren Sie von praktischen Erfahrungsberichten erfolgreicher M&A-Deals,
  • lernen Sie die wesentlichsten Methoden und Inhalte von Unternehmensbewertung, Kaufpreisfindung und Unternehmenskaufverträgen kennen,
  • setzen Sie die Seminarinhalte durch zahlreiche Fallbeispiele um,
  • profitieren Sie von internationalen Vortragenden vergangener und laufender, erfolgreicher M&A-Transaktionen.

Kursinhalte: Fusionen, Übernahmen, Bewertungsmethoden, Due Diligence, Bilanzpolitik und Integrationsmanagement

Der M&A Manager ist eine berufsbegleitende Ausbildung. Es ist sowohl die Buchung des gesamten Lehrganges als auch einzelner Module möglich. Der Lehrgang zeichnet sich durch einen bunten Branchenmix hochkarätiger Unternehmen aus und differenziert sich am Ende durch eine Zertifizierung des IMAA (Institute for Mergers, Acquisitions and Alliances).

Das erste Modul des Lehrgangs skizziert die Grundlagen von Unternehmensfusionierungen und den Erwerb von Unternehmen bzw. Unternehmensanteilen. Ausgehend von der inhaltlichen Abgrenzung von M&A werden insbesondere die Entwicklung von M&A-Strategien und die Durchführung der strategischen Arbeitspakete im Rahmen einer M&A-Transaktion besprochen.

Inhalte des Moduls

  • Definition und Daten zu M&A

    • Bedeutung von M&A für die Unternehmensentwicklung

  • Erfolgsfaktoren von M&A

    • Strategische und operative Erfolgsfaktoren
    • M&A-Transaktionsdurchführung

  • Der M&A-Prozess

    • Inhalte und Arbeitspakete
    • Definition von Teilprozessen
    • Ablauf einer M&A-Transaktion

  • M&A-Strategien

    • Strategische Grundsatzentscheidung zu M&A
    • Strategische Ziele von M&A
    • M&A-Basisstrategien

  • Screening

    • Auswahl des Zielunternehmens

  • Der M&A Business Case

    • Simulation der NewCo
    • Wertschaffung durch eine Transaktion

  • Fallstudie

Trainer: Univ.Prof. Dr. Reinhard Meckl (Lehrstuhl für Internationales Management, Universität Bayreuth)

Modulpreis einzeln: EUR 950

Im Vorfeld von Unternehmenskäufen und -verkäufen, Änderungen von Gesellschaftsverhältnissen und vor einem Börsengang ist eine fundierte Unternehmensbewertung unverzichtbar. Sie dient in der Vorbereitungsphase als unerlässliches Instrument zur Erfassung der Risiken und Chancen und der Quantifizierung der finanziellen Effekte einer Unternehmenstransaktion. Sie lernen die wesentlichen Methoden der Unternehmensbewertung kennen und anhand aktueller Fallbeispiele anzuwenden. Nutzen Sie das Seminar, um eine Unternehmensbewertung selbst durchzuführen und mögliche Transaktionen zu simulieren.

Inhalte des Moduls

  • Bewertungsmethoden und -grundsätze
  • Discounted-Cash-Flow Bewertung/WACC-Ansatz

    • Planung GuV, Bilanz, Cash-Flow-Statement
    • Ableitung der Free Cash-Flows
    • Ableitung des WACC: Eigenkapital- und Fremdkapitalkosten, Kapitalstrukturannahmen
    • Ermittlung des Terminal Value (Wachstum, Inflation, Risiko)
    • Vom Enterprise Value zum Wert des Eigenkapitals

  • Unternehmensbewertung mit Multiples

    • Grundidee: Similar Assets, Similar Prices
    • Quellen für Vergleichsunternehmen: Markets vs. Transaktionen; Peer Group: Auswahl und Aggregation
    • Adjustments (Control, Fungibilität)
    • Multiple Definitionen: Konsistenzanforderungen
    • Net-Debt-Komponenten (Excess Cash, Pensionen, Minorities, Stock Options)
    • Was treibt Multiples? Zerlegung von Multiples

Workshop Unternehmensbewertung

  • Welche Informationen fließen ein?
  • Anwendung unterschiedlicher Bewertungsmethoden
  • Aufzeigen von objektiven und subjektiven Bewertungen
  • Einflussnahme der Finanzierbarkeit

 

Trainer: Dr. Marcus Aschauer (Head Corporate Advisory Germany Credit Suisse AG), Prof. Dr. Bernhard Schwetzler (Lehrstuhl für Finanzmanagement und Banken, HHL Leipzig Graduate School of Management)

Modulpreis einzeln: EUR 1.550

Risikominimierung durch sorgfältige Unternehmensanalyse. Im Vorfeld von Unternehmenskäufen und -verkäufen ist die Due Diligence eine maßgeschneiderte Analyse der Chancen und Risiken. Sie dient als Entscheidungsgrundlage, um böse Überraschungen nach dem Unternehmenskauf zu vermeiden. Dieses Seminar vermittelt die Eckpfeiler von Due-Diligence-Untersuchungen.

Inhalte des Moduls

  • Begriff & Ziele einer Due Diligence
  • Organisation und Durchführung
  • Vendors oder Buyers Due Diligence
  • Datenraummanagement, -organisation, -inhalt
  • Arten und Inhalte

    • Financial Due Diligence – mit Praxisbeispielen (Analyse Vermögens-, Finanz- und Ertragslage)
    • Commercial & Operational
    • IT & Digital Due Diligence
    • HR / Pension Due Diligence
    • Compliance / Fraud Due Diligence

  • Berichterstattung (Aufbau und Inhalt)
  • Due Diligence Feststellungen – Auswirkungen auf die Transaktion

Tax und Legal Due Diligence

Im Rahmen dieses Moduls sollen die Funktionen von Tax und Legal Due Diligence besprochen werden. Dabei wird insbesondere auch auf die Auswirkungen der Tax und Legal Due Diligence auf Deal-Struktur, Kaufpreis und Haftung eingegangen.

  • Organisation der Due Diligence

    • Purchaser Due Diligence
    • Vendor Due Diligence

  • Inhalte

    • Tax
    • Legal

  • Reporting

    • Fully-Fledged Report
    • Risk Report (Red Flags)

  • Haftung

    • Offenlegungsfunktion
    • Reliance/Release

Best-Practice-Bericht: Due Diligence in der praktischen Umsetzung
Problemlösungsmöglichkeiten im Zuge des Due Diligence Prozesses – Herangehensweisen und Lösungsmethoden zu praxisorientierten Situationen

Trainer: Mag. Eva-Maria Berchtold (Partner, Head of Transaction Advisory Service Ernst & Young ), Dr. Andreas Hable, LL.M. (Partner Binder Grösswang Rechtsanwälte), Mag. Manuela Fürst, MBA (Corporate Director M&A / Corporate Development Agrana Beteiligungs AG )

Modulpreis einzeln: EUR 1.250

Klare Bestimmung des Kaufpreises im Kaufvertrag. Eine klare Bestimmung des Kaufpreises im Kaufvertrag vermindert das Potenzial für nachträgliche Diskussionen oder gar Rechtsstreitigkeiten. Sinnvoll gestaltet kann sie außerdem das wirtschaftliche Ergebnis aus der Transaktion für Käufer bzw. Verkäufer optimieren und Manipulationen vorbeugen. Sie lernen ein breites Instrumentarium kennen, von der Definition des Kaufgegenstandes über Anpassungsmechanismen bis hin zu alternativen Regelungen wie etwa Freistellungen oder Versicherungslösungen.

Inhalte des Moduls

  • Aufbau eines Unternehmenskaufvertrages
  • Definition des Kaufgegenstandes
  • Share Deal vs. Asset Deal
  • Elemente des Kaufpreises
  • Anpassungsmechanismen vs. Festkaufpreis (Locked Box)
  • Closing Accounts
  • Earn-outs
  • Absicherung aus Käufer- und Verkäufersicht
  • Alternative und ergänzende Regelungen

Trainer: Mag. Wolfgang Berger (Finance Director Mondi Corrugated Packaging)

Modulpreis einzeln: EUR 950

Bilanzpolitik im M&A-Kontext verstehen. Dieses Seminar fokussiert auf bilanzielle Fragestellungen, welche sich aus Unternehmenszusammenschlüssen sowie aus dem Erwerb respektive der Veräußerung von Unternehmensanteilen ableiten. Dabei stehen allen voran IFRS-Bestimmungen (IFRS 3) im Vordergrund. Sie lernen, das bilanzpolitische Potenzial bei der Abbildung von Ansatz- und Bewertungsfragestellungen rund um den Themenkomplex der Kaufpreisallokation (Purchase Price Allocation) sowie der Werthaltigkeitsprüfung (Impairment Test) einzusetzen

Inhalte des Moduls

  • Anwendungsbereich von IFRS 3
  • Identifizierung eines Erwerbers (Reverse Acquisitions)
  • Bestimmung des Erwerbszeitpunkts
  • Ermittlung der Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses (Full- versus Partial-Goodwill-Methode, bedingte Gegenleistungen, Nebenkosten)
  • Purchase Price Allocation/Bewertung immaterieller Vermögenswerte

Trainer: Jens Kemmerich (Ernst & Young)

Modulpreis einzeln: EUR 1.250 (Nur in Kombination mit dem Modul 6 Post-Merger-Integration buchbar, Preis für beide Module)

Was erfolgreiches Integrationsmanagement ausmacht. Hebung von Kostensynergien und Umsatzerhöhung zahlen direkt auf den M&A Investment Business Case ein. Post-Merger-Integration (PMI) ist die entscheidende Phase eines M&A-Vorhabens, damit die Fusionspartner nicht als zwei getrennte Unternehmen nebeneinander existieren, sondern echt verschmolzen und integriert werden. Der gesamte M&A-Lifecycle muss betrachtet werden, denn die Abhängigkeiten der Themen und Meilensteine erstrecken sich von Pre-Deal, Signing, Closing, Day 1, First 100 Days, Post-Merger-Integration, Valuation Creation bis zum Exit (Divestiture). Neben den rein fachlichen und finanziellen Themen ist jedoch der Faktor Mensch der wichtigste. Daher sind Change Management, Kommunikation und Organisationsveränderung miteinzubeziehen.

Inhalte des Moduls

  • Zusammenführen von Unternehmensteilen
  • Risikofaktoren durch folgende Knackpunkte

    • Unterschiedliche Firmen- und Organisationsstrukturen
    • Offener vs. verdeckter Widerstand durch Mitarbeiter
    • Risiken in bestehenden Projekten
    • Kernpunkte, warum Fusionen scheitern können

  • Kommerzielle Aspekte

    • Kostensynergien und Umsatzsynergien
    • „Einzahlungen“ in den M&A Business Case durch Synergien

  • PMI und Due Diligence
  • Best-Practice-Beispiele

Trainer: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christian Plath (Partner | Operational Transaction Services Ernst & Young)

Modulpreis einzeln: EUR 1.250 (Nur in Kombination mit dem Modul 5 buchbar, Preis für beide Module)

Nutzen Sie das Handwerkzeug eines Shadow Negotiators. Um Verhandlungen zu gewinnen, bedarf es inzwischen mehr als guter Argumente, denn es wird mit zunehmend härteren Bandagen gekämpft. Was aber macht einen gewieften Verhandler aus? Wie kann man das Tauziehen um Interessen und Motive für sich entscheiden? In diesem Seminar spielen unübliche Taktiken für übliche Verhandlungssituationen eine wesentliche Rolle: Wer heftig droht, zeigt Verhandlungsbereitschaft; wer argumentiert, verliert; Vertrauensvorschuss als Risikohandlung.

Inhalte des Moduls

  • Psychologie des Verhandlungsmanagements

    • Unübliche Taktiken für übliche Verhandlungssituationen

  • Die Gegenpartei durchschauen
  • Kernpunkte des Verhandlungsmanagements

    • Kunst der Gesprächsführung
    • Timing und Verhörtechniken

  • Verhandlungsvorbereitung mit System für M&A-Deals: Checkliste

    • Analyse der Motive und Absichten eines Käufers/Verkäufers
    • Entwicklung von Strategie und Taktik

  • Profiling in Verhandlungen und Analyse der Machtverhältnisse
  • Fallbeispiel: Verkauf eines Familienunternehmens, Grenzüberschreitende M&A-Deals

Trainer: Foad Forghani, (Ghost / Shadow Negotiator Forghani Negotiations)

Modulpreis einzeln: EUR 950

Präsentieren und diskutieren Sie Ihr Projekt

Begleitend zum Lehrgang bearbeiten Sie einen realen Business Case. Sie haben dadurch die Möglichkeit, das praktisch erworbene Wissen sofort anzuwenden und zu vertiefen. Im Zuge dieses Cases finden Sie entlang des gesamten M&A-Prozesses unterschiedliche Lösungsansätze. In der abschließenden Case Challenge präsentieren Sie Ihre Schlussfolgerungen vor einer Fachjury und stellen sich den Fragen der Prüfungskommission.

Präsentation und Diskussion

Der Case wird begleitend zum Lehrgang durchgearbeitet. Am Ende des Lehrganges präsentieren Sie Ihre Schlussfolgerungen vor der anwesenden Fachjury. Dabei erhalten Sie praxisrelevantes Feedback, welches Sie für Ihre eigene zukünftige Weiterentwicklung nutzen können. Die Referenten des Lehrganges stehen für auftauchende Fragen während der Bearbeitung natürlich zur Verfügung.

Ziel

Sie wenden Ihr erworbenes Wissen zum M&A-Prozess an und vertiefen es immer weiter. Sie trainieren dabei die erforderlichen Kompetenzen und bearbeiten analytisch die Problemstellungen. Dabei skizzieren Sie Lösungsoptionen und überzeugen die Jury von deren Richtigkeit.

Nutzen

  • Anwenden des erworbenen Wissens
  • Praxistransfer
  • Stärken der eigenen Analyse
  • Unternehmensorientierte Aufbereitung von Problemstellungen und Weitblick für unterschiedliche Lösungsansätze

Jury: Mag. Eva-Maria Berchtold (EY), Prof. Dr. Christopher Kummer (Institute for Mergers, Acquisitions and Alliances IMAA)

Modulpreis einzeln: EUR 690

Daten und Kosten

In München: 26.02.2018 – 07.05.2018

In Wien: 1.10.2018 – 6.12.2018

Lehrgangspreis: 4.550 € zzgl. 690 € Case-Challenge-Gebühr (inkl. Getränke, Pausensnacks und Mittagessen; Preise zzgl. MwSt.)

Zielgruppe und Teilnehmer

  • Nachwuchskräfte, die eine hochwertige Plattform für ihre M&A-Kompetenz suchen
  • Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen M&A, Unternehmensplanung und -strategie, Business Development Management, Corporate Finance, Controlling, Steuern und Recht, die sich fundiertes Know-how erarbeiten wollen
  • Steuerberater und Rechtsanwälte, die ihr Wissensspektrum erweitern möchten
  • Mitglieder von Bereichsleitung, Geschäftsführung sowie Vorstände von Tochtergesellschaften und Teilkonzernen, die ihr Wissen vertiefen möchten
  • Geschäftsführung und leitende Mitarbeiter von Mittelstands- und Familienunternehmen, die durch Zukauf und Zusammenschluss wachsen wollen
  • Berufseinsteiger im Bereich M&A, die sich das notwendige Wissen und die Knackpunkte eines Transaktionsprozesses aneignen wollen
  • Fachkräfte aus Bank- und Kreditinstituten sowie Venture-Capital- und Private-Equity-Gesellschaften

 Der Lehrgang Certified M&A Manger deckt den kompletten Lebenszyklus einer Transaktion ab. Von der Strategie über Due Diligence und Verhandlung bis zur Post-Merger-Integration können wir so einen Gesamtüberblick über M&A bieten. 

Eva-Maria Berchtold, Lehrgangsleitung, Head of Transaction Advisory Service, EY

Unser Kooperationspartner das Controller Institut Wien

Das Controller Institut ist seit über 35 Jahren ein marktführender Bildungspartner für Betriebswirtschaft und Führungskräfteentwicklung in Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und der öffentlichen Verwaltung mit Schwerpunkten in Controlling, Accounting, Corporate Finance sowie Strategie und Führung. Das Controller Institut bietet mit seinen drei Leistungskomponenten Aus- und Weiterbildung, Community und Wissensnetzwerk einen einzigartigen und leistungsstarken Zugang zum Thema Lernen und Kompetenzentwicklung. Jährlich nehmen mehr als 3000 Teilnehmer an den Aus- und Weiterbildungsprogrammen des Controller Instituts teil.

In Kooperation mit dem

 Kontakt


Programmkoordination

Julia Brotzki

+49 (0)89 547678-229

ExecutiveDevelopment(at)munich-business-school.de

 Ihre Trainer


Dr. Marcus Aschauer
Head Corporate Advisory Germany, Credit Suisse AG

Eva-Maria Berchtold
Partner, Head of Transaction Advisory Service, EY

Wolfgang Berger
Finance Director, Mondi Corrugated Packaging

Foad Forghani
Gründer, Forghani Negotioations

Manuela Fürst
Corporate Director M&A / Corporate Development, AGRANA Beteiligungs-AG

Ralf Geisler
Partner, EY

Dr. Andreas Hable
Partner, Binder Gösswang Rechtsanwälte GmbH

Prof. Dr. Christopher Kummer
President, Institute for Mergers, Acquisitions and Alliances (IMAA)

Prof. Dr. Reinhard Meckl
Lehrstuhl für Internationales Management, Universität Bayreuth

Christian Plath
Partner, Operational Transaction Services, EY

Erich Plöchl
Managing Director, Financial Accounting Advisory Services, EY

Prof. Dr. Bernhard Schwetzler
Lehrstuhl für Finanzmanagement und Banken, HHL Leipzig