Über uns - Studium München

Über uns

Munich Business School: Innovativ – Verantwortungsbewusst – Weltoffen

Die Munich Business School (MBS) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte private Hochschule in München. Die MBS bietet wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge in Form von Bachelor- Master- MBA und DBA-Programmen sowie Executive-Education-Programme für die berufliche Fort- und Weiterbildung an.

Daten
und Fakten

Gegründet
1991
Akkreditierungen
FIBAA, Wissenschaftsrat
Studierende
650
Alumni
2.400
Gegründete Startups
>60
Partneruniversitäten
>60

Unsere Vision

Die Munich Business School will die bevorzugte Wirtschaftshochschule in Deutschland für weltoffene, verantwortungsvolle und unternehmerische Persönlichkeiten aus aller Welt in ihrem lebenslangen Streben nach Wissen und persönlicher Entwicklung sein. 

Unsere Mission

Die Munich Business School leistet ihren Beitrag zu Wirtschaft und Gesellschaft, indem sie in München ein inspirierendes akademisches Umfeld für Persönlichkeiten schafft, die in ihrem Streben nach unternehmerischem Erfolg respektvoll mit ihren Mitmenschen und verantwortungsvoll mit den natürlichen Ressourcen umgehen. Mit einem ganzheitlichen Ansatz unterstützen wir Menschen dabei, ihr betriebswirtschaftliches Wissen im Verständnis ihrer gesellschaftlichen Rolle kompetent anzuwenden und lebenslang weiterzuentwickeln. Wir eröffnen Studierenden aus aller Welt eine akademische und berufliche Perspektive in Deutschland und darüber hinaus. Zusammen mit unseren internationalen Partnerhochschulen ermöglichen wir vertiefte Einblicke in die globale Wirtschaft und verschiedene Kulturen. 
Gemeinsam mit unseren Partnern in Praxis und Wissenschaft schaffen wir so eine Plattform, auf der sich leistungsbereite Menschen mit Unternehmergeist und Neugierde persönlich begegnen, austauschen und voneinander lernen können. 
Bei all unseren Aktivitäten fühlen wir uns Praxisnähe und hoher Qualität verpflichtet.

Warum
MBS?

Internationalität

Die Munich Business School zählt zu den internationalsten Hochschulen in Deutschland. Die Internationalität wird dabei durch zahlreiche Besonderheiten des Studienkonzepts geprägt.

Internationaler Fokus
Sie erwerben umfassendes Wissen zu Wirtschaft, Recht, Politik, Gesellschaft und Kultur der jeweiligen Region.

Auslandsstudium
Das Studium im Ausland hinterlässt bei den Studierenden der MBS erfahrungsgemäß prägende Eindrücke. Ihr Auslandssemester können Sie an einer der zahlreichen Partnerhochschulen weltweit absolvieren. Programme:

Bachelor International Business
Master International Business
Master Sports Business and Communication
Master Innovation and Entrepreneurship (optional)
Master International Marketing and Brand Management (optional)
MBA General Management Full-time (optional)

Auslandspraktika
Durch Praktika im Ausland lernen Sie nicht nur die akademische Welt, sondern auch die berufliche Praxis auf internationaler Ebene kennen. Programme:

Bachelor International Business
Master International Business (optional)
Master Sports Business and Communication (optional)
Master Innovation and Entrepreneurship (optional)
Master International Marketing and Brand Management (optional)
MBA General Management Full-time (optional)

Doppelabschluss an der MBS
Mit einem zweiten Abschluss stellen Sie Ihre Leistungsfähigkeit im internationalen Kontext unter Beweis.

Master International Business
Master Sports Business and Communication
Master Innovation and Entrepreneurship
Master International Marketing and Brand Management

Fremdsprachen
Je nach Programm werden unterschiedliche Fremdsprachenkurse angeboten.

International Week
Die MBS hat mit mehreren exzellenten ausländischen Universitäten ein spezialisiertes Programm entworfen, speziell für die MBA Programme.

Internationale Dozenten an der MBS
Dozenten mit internationaler Managementerfahrung sowie Gastdozenten aus aller Welt ermöglichen eine praxisnahe Einführung in die Herausforderungen von globalen Tätigkeiten und helfen zum Verständis komplexer internationaler Zusammenhänge.

Internationale Studenten in München
Studierende aus aller Welt treffen Sie nicht nur in Ihrem Auslandsemester, sondern auch an der MBS: Der English Track richtet sich auch an internationale Studierende. Zudem besuchen jedes Semester Austauschstudenten unserer Partnerhochschulen die Lehrveranstaltungen in München und tragen so zu einer internationalen Atmosphäre bei.

Praxisnähe

Grundsatz des Lehrprogramms an der MBS ist die bewusste Orientierung an den internationalen Arbeitsabläufen und -inhalten in Unternehmen, die durch die enge Verflechtung von praxisnahem Studium und Praxisphasen im In- und Ausland hergestellt wird. 

Praxisnähe als Grundprinzip 
Das innovative Studienkonzept der Munich Business School ist auf die hohen Anforderungen, die international tätige Unternehmen an ihre Nachwuchskräfte stellen, ausgerichtet. Grundsatz des Lehrprogramms ist dabei die bewusste Orientierung an den internationalen Arbeitsabläufen und -inhalten in Unternehmen, die durch die enge Verflechtung von praxisnahem Studium und Praxisphasen im In- und Ausland hergestellt wird. Hierdurch können die Studierenden das Gelernte gleich in der Praxis umsetzen und somit einen zusätzlichen Lernerfolg erzielen. Der Standort München und die engen Kontakte der Hochschule in die Wirtschaft bieten dafür ideale Voraussetzungen. 


Dozenten aus der Wirtschaft 
Ein großer Teil der Dozenten, die an der MBS lehren, sind selbst als Manager oder Unternehmer in der Wirtschaft tätig. Dadurch können sie die Studieninhalte anhand aktueller Beispiele anschaulich darstellen. Die modernen Managementtheorien und aktuellen wirtschaftswissenschaftlichen Debatten werden von ihnen aus dem Blickwinkel der Unternehmenspraxis vermittelt. 


Themen aus der Unternehmenspraxis 
Durch die guten Kontakte zur Wirtschaft kann an der Munich Business School ein Grundprinzip umgesetzt werden, das wesentlich zur Praxisnähe des Studiums beiträgt: Abschlussarbeiten sind in der Regel reale Aufgabenstellungen aus Unternehmen, die in den meisten Fällen auch während eines Praktikums in dem betreffenden Unternehmen bearbeitet werden. Den Nutzen aus dieser Verbindung ziehen sowohl die Unternehmen, deren Vertreter in die Betreuung und Bewertung der Abschlussarbeiten einbezogen sind, als auch die Studierenden der MBS. 


Projekte aus der Unternehmenspraxis 
Auch über die Abschlussarbeiten hinaus prägen reale Aufgabenstellungen aus Unternehmen den Studienalltag an der MBS. Business-Plan-Entwicklungen, Planspiele sowie konkrete Projekte gehören zu den prägenden Elementen des Studiums an der Munich Business School. Typischerweise arbeitet ein Studententeam über einen Zeitraum von ein bis zwei Semestern an der Lösung einer realen aktuellen Problemstellung. Betreut durch praxiserfahrene Dozenten trainieren die Studenten das unternehmerische Denken und erwerben soziale und organisatorische Fähigkeiten, die für den beruflichen Alltag unerlässlich sind.

Persönlichkeit

Das erfolgreiche Management zukünftiger Herausforderungen setzt bei den Führungskräften von morgen nicht nur eine hohe fachliche Qualifikation, sondern auch bestimmte Persönlichkeitseigenschaften voraus.

Soft Skills und Persönlichkeit 
Die Aufgaben, vor denen Führungskräfte in Unternehmen stehen, werden immer komplexer. Das erfolgreiche Management zukünftiger Herausforderungen setzt bei den Führungskräften von morgen nicht nur eine hohe fachliche Qualifikation voraus, sondern auch bestimmte Persönlichkeitseigenschaften. In das Studienprogramm der Munich Business School sind Veranstaltungen integriert, die die Studierenden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Dazu gehören Lehrangebote zu Präsentationstechniken, Rhetorik, Zeit- und Selbstmanagement und zu Verhandlungstechniken. In speziellen Seminaren werden die persönlichen Erfolgspotenziale der Teilnehmer identifiziert und gezielt gefördert. Ergänzend zur Beschäftigung mit individuellen Potenzialen und Fähigkeiten machen sich die Studenten in Projekten, Gruppenseminaren und Rollenspielen auch mit typischen Strukturen, Prozessen und Identitäten in Gruppen vertraut. 


Projekte als Persönlichkeitstraining 
Wesentlichen Einfluss auf die Ausbildung der Persönlichkeitseigenschaften, über die Führungskräfte verfügen müssen, hat die Projektorientierung des Studiums an der MBS. Jeder Student bearbeitet über die Dauer seiner Studienzeit mehrere Aufgabenstellungen in verschiedenen Projektgruppen. Diese Teams sind jeweils unterschiedlich groß und verschieden zusammengesetzt. 
Der gemeinsame Erfolg in diesen Projekten lässt sich von der Leistung und vom Engagement jedes einzelnen Teammitglieds beeinflussen. Deshalb trainieren die Studenten in den Projekten nicht nur Skills wie Zeit- und Selbstmanagement. Die Erfahrungen aus der intensiven Zusammenarbeit fördern Eigenschaften wie Team- und Konfliktfähigkeit, aber auch Selbständigkeit, Disziplin und Hilfsbereitschaft.
 

Individuelle Betreuung

Ein Termin beim Professor? Jederzeit! Die persönliche und individuelle Atmosphäre erlaubt ein Studium, wie es an vielen Massenhochschulen nicht möglich ist. 

Dialogorientierte Veranstaltungen 
Studieren hat an der Munich Business School nichts mit überfüllten Hörsälen und unübersichtlichen Studiengruppen zu tun. Die Studenten lernen in Gruppen von 20 bis 30 Teilnehmern. Im Sprachunterricht, in Spezialkursen oder bei Projekten sind oft noch weniger Studenten im Raum. Die geringe Gruppengröße hat deutliche Auswirkungen auf den Charakter der Lehrveranstaltungen. Die Dozenten gestalten die Wissensvermittlung interaktiv. Die Studenten erarbeiten die Themen im Dialog mit den Professoren, die in den Debatten gut auf spezielle Interessen und Vorkenntnisse eingehen können.
Auch die Projektorientierung des Studiums trägt zur persönlichen Atmosphäre an der Munich Business School bei. Die intensive Zusammenarbeit in kleinen Gruppen verlangt und fördert bei den Studenten Persönlichkeitseigenschaften, die auch im beruflichen Alltag gefordert sind. 


Offene Türen für alle Studenten 
Durch die übersichtlichen Gruppengrößen sind die Dozenten gut für ihre Studenten erreichbar – direkt vor und nach den Lehrveranstaltungen genauso wie in ihren Büros, deren Türen den Studierenden jederzeit offen stehen. Direktes Feedback auf die studentischen Leistungen in Lehrveranstaltungen ist möglich, genauso wie die individuelle Auswertung von Übungen, Projekten und Simulationen. Es gehört zum Selbstverständnis der Dozenten an der MBS, die Studierenden in allen studentischen Angelegenheiten im Rahmen ihrer Möglichkeiten individuell zu unterstützen. 


Organisation als Erfolgsfaktor 
Einer Studie des Wissenschaftsrates zufolge erreichen Studenten den Hochschulabschluss der Internationalen Betriebswirtschaft im Durchschnitt an keiner deutschen Hochschule zügiger als an der Munich Business School. Dieser Vorteil ergibt sich aus dem intensiven Studium in kleinen Gruppen und aus der straffen Organisation des Curriculums mit einer Anwesenheitspflicht der Studenten. Der Zugang aller Studierenden zu den Ressourcen, die für die Bewältigung der Studienaufgaben notwendig sind, ist jederzeit gewährleistet.
 

Qualitätssicherung 

Als eine der führenden Wirtschaftshochschulen Deutschlands unterzieht sich die Munich Business School regelmäßig den Bewertungen von internen und externen Gremien. 

Qualitätssicherung an der MBS 
Als eine der führenden Wirtschaftshochschulen Deutschlands unterzieht sich die Munich Business School regelmäßig den Bewertungen von internen und externen Gremien. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht unserer Akkreditierungen und Gremien. 


Staatliche Anerkennung 
Die Munich Business School ist seit 1999 die erste staatlich anerkannte private Hochschule in Bayern. Sie steht damit unter der Aufsicht des Bayerischen Staatsministeriumn für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Die Prüfungsordnungen werden vom Ministerium genehmigt und die Hochschule besitzt das Recht, akademische Titel zu verleihen. 


Internationale Akkreditierung 
Alle Studiengänge der Munich Business School sind offiziell von der FIBAA akkreditiert. Die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) ist eine der sechs wichtigsten internationalen Qualitäts- und Akkreditierungsagenturen, deren Qualitätssiegel die Berufsrelevanz und Qualität der Studiengänge bestätigt. 


Evaluation von Lehrveranstaltungen 
Jede Lehrveranstaltung der MBS wird im Interesse einer ständigen Qualitätssicherung anonym evaluiert. Am Ende des ¬Semesters bewertet jeder Student hierzu alle von ihm besuchten Veranstaltungen und die eingesetzten Dozenten. Die Benotungen und die ¬Antworten auf die offenen Fragen bilden eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die weitere Verbesserung des Lehrangebots und des Curriculums des folgenden Semesters. 


Externe Evaluation 
Über die Kontakte zu Unternehmen, zu externen Dozenten aus der Wirtschaft und zu den Mitgliedern des Unternehmensbeirats wird das Curriculum ständig an die sich ändernden Anforderungen der Praxis angepasst.

Studiensprache

In einigen Programmen an der Munich Business School haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium komplett in englischer Sprache (English Track) oder zweisprachig in Deutsch und Englisch (Bilingual Track) zu absolvieren.

In unserem Bachelor International Business und im Master International Business können Sie es sich aussuchen: 


Bilingual Track 
Der Bilingual Track richtet sich an Studierende mit Deutsch als Muttersprache und internationale Studierende mit sehr guten Deutschkenntnissen, die vor dem Auslandssemester ihr Englisch noch verbessern wollen. Neben deutschsprachigen Lehrveranstaltungen werden auch englischsprachige Vorlesungen angeboten. 


English Track 
Der English Track richtet sich an internationale Studierende sowie an deutschsprachige Studierende, die bereits fortgeschrittene Englischkenntnisse besitzen, da das gesamte Studienprogramm in englischer Sprache absolviert wird.

München

In einer so prosperierenden Wirtschaftsregion fest verwurzelt zu sein, gehört zu den Erfolgsfaktoren der Munich Business School. Die kurzen Wege zu vielen internationalen Unternehmen machen eine intensive Zusammenarbeit im täglichen Leben erst möglich und gehören zu den wesentlichen Voraussetzungen für den Erfolg des praxisorientierten und international ausgerichteten Studienkonzepts der Munich Business School.

München ist eine der führenden Wirtschaftsregionen Europas. Deutsche Weltunternehmen wie BMW, Allianz und Siemens haben in München ihre Zentralen. Sowohl Global Player wie Microsoft, Intel und Sun Microsystems als auch zahlreiche Start-Up-Unternehmen wissen die Vorzüge dieses Standorts zu schätzen.
Über 8.000 Unternehmen sind im Raum München im Bereich Neue Technologien tätig und machen die Region zum IT- und Technologiestandort Nummer eins in Deutschland. Weitere Wachstumsmotoren sind die Medienwirtschaft sowie die Zukunftsbranche der Life Sciences.
Einen hervorragenden Ruf besitzt München auch als Stadt der Banken und Versicherungen. Hier sind über 80 Versicherungsunternehmen ansässig. Damit ist München mit Abstand der bedeutendste Versicherungsplatz Deutschlands und zugleich der zweitwichtigste Bankenstandort.
Nicht nur das wirtschaftliche Umfeld macht München zu einem interessanten Studienstandort. Als „Weltstadt mit Herz“ steht München für das harmonische Miteinander von bayerischer Tradition und globaler Hochkultur.
Nur hier kann man nach einem Museumsbesuch in einer der weltberühmten Pinakotheken beim größten Volksfest der Welt, dem Oktoberfest, feiern. Die Frauenkirche, der Englische Garten, das Olympiastadion und andere Sehenswürdigkeiten sind Markenzeichen einer Stadt geworden, die sich wahlweise gern als „Millionendorf am Fuß der Alpen“ oder als „nördlichste Stadt Italiens“ bezeichnet.
 

Akkreditierungen und Rankings

Staatliche Anerkennung
Staatliche Anerkennung

Die Munich Business School erhielt 1999 als erste private Hochschule in Bayern die unbefristete staatliche Anerkennung.

Sie steht damit unter der Aufsicht des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Die Prüfungsordnungen werden vom Ministerium genehmigt und die Hochschule besitzt das Recht, akademische Titel zu verleihen.

Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat
Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat

Als erste private Hochschule in Bayern hat die Munich Business School die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat erhalten.

Diese Entscheidung fällte das Gremium nach einem ausführlichen Verfahren, in dessen Verlauf die Leistungen in Forschung und Lehre daraufhin geprüft wurden, ob sie anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen.

Internationale Programmakkreditierung
Internationale Programmakkreditierung

Alle Studiengänge der Munich Business School sind von der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

Die FIBAA ist eine europäische, international ausgerichtete Agentur für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der wissenschaftlichen Bildung.
 

Wirtschaftswoche Hochschulranking
Wirtschaftswoche Hochschulranking

2019 Munich Business School beste private Fachhochschule in BWL in Bayern und Platz #8 unter allen Fachhochschulen in Deutschland.
2018 Munich Business School beste private Fachhochschule in BWL und Platz #6 unter allen Fachhochschulen in Deutschland.
 

2016 Die MBS erreicht als einzige private Fachhochschule achtmal hintereinander die Top 10.
2015 Die MBS ist die zweitbeste Fachhochschule für BWL in Deutschland. 
2014 Die MBS ist die bestplatzierte private Fachhochschule im Bereich BWL. 
 

CHE Ranking
CHE Ranking

2017 Die Studienprogramme der MBS zeichnen sich durch eine einzigartige internationale Ausrichtung aus. 
 

2014 Die MBS erzielt Top-Platzierungen bei der Internationalität und Praxisnähe ihrer Studienprogramme.

Trendence Graduate Barometer
Trendence Graduate Barometer

2019 Die Munich Business School ist im Bereich "Business" die beste private Fachhochschule in der Kategorie Internationalität des Studiums. 
2018 Die Munich Business School ist im Bereich "Business" die beste private Fachhochschule in den Kategorien Internationalität und Praxisnähe des Studiums. 
 

2017 MBS erhält sehr gute Noten für Internationalität und Praxisnähe. 
2016 DIe MBS erhält Höchstnoten für die Praxisrelevanz und Internationalität ihrer Studienprogramme. 
2015 Internationalität, Praxisnähe und Persönlichkeit: Die MBS erhält reihenweise Bestnoten. 

Globales Hochschulranking U-Multirank
Globales Hochschulranking U-Multirank

2019 Die Munich Business School ist erneut die deutschlandweit beste private Fachhochschule für „Business Studies“. 
2018 Die Munich Business School ist die deutschlandweit beste private Fachhochschule im Bereich „Business Studies“. 
 

2017 Die Munich Business School ist die deutschlandweit beste private Fachhochschule im Bereich „Business Studies“.
2016 Die Munich Business School zählt zu den "Global Top 25 Performers" in internationaler Orientierung. 

QS World University Rankings
QS World University Rankings

2019 Die Munich Business School ist unter den Top 100 Hochschulen im Master in Management Ranking.
 

Trendence Employability Ranking
Trendence Employability Ranking

2016 Die Absolventen der MBS sind bei deutschen Arbeitgebern gefragte Fachkräfte.  Von allen deutschen Hochschulen belegt die Munich Business School im Ranking den 13. Platz.

Geschichte

Die Munich Business School wurde 1991 im Verbund der European Business Schools International (ebsi) London, Paris, Madrid und Mailand gegründet. Das Ziel der Initiatoren: Die private Wirtschaftshochschule soll – damals noch unter dem Namen Europäische Betriebswirtschafts-Akademie (eba) – in der deutschen Hochschullandschaft neue Maßstäbe hinsichtlich Praxisnähe und internationaler Orientierung des Studiums setzen. Für den Studiengang Internationale Betriebswirtschaft erhielt die Hochschule 1999 als erste private Hochschule in Bayern die staatliche Anerkennung durch das Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst. 2003 wurde die Hochschule in Munich Business School umbenannt, gleichzeitig startete der Studiengang Bachelor International Business. Das Vollzeit-Studienprogramm Master International Business folgte 2004.

Bereits ein Jahr später wurde das erste MBA-Studienprogramm als 24-monatiges berufsbegleitendes Studium eingeführt: MBA General Management. In den darauffolgenden Jahren erweiterte die MBS ihr Angebot stetig, u.a. durch zeitgemäße Studienschwerpunkte für das Bachelor- und Master-Programm, die Möglichkeit, die Programme auch in Englisch zu studieren, sowie Executive-Education-Seminare und -Kurse für die berufliche Weiterbildung auf akademischem Niveau. 2010 erhielt die MBS als erste private Hochschule Bayerns die unbefristete staatliche Anerkennung sowie die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. Weitere Studiengänge wurden 2011 (Master Sports Business und Communication) und 2013 (MBA als Vollzeit-Studienprogramm) eingeführt. In Zusammenarbeit mit der Sheffield Hallam University (SHU) erweiterte die Munich Business School 2014 ihr Angebot um das Programm DBA Doctor of Business Administration und erhielt 2015 die Reakkreditierung durch den Wissenschaftsrat. Seit 2019 bietet die MBS zwei neue Masterprogramme an: den Master Innovation and Entrepreneurship und den Master International Marketing and Brand Management.

Nationale und internationale Mitgliedschaften

Die Munich Business School engagiert sich in Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus. Die Hochschule ist aktives Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Verbänden und Bildungsgruppen, um zum einen die Praxisnähe, zum anderen die internationale Orientierung all seiner Studienprogramme auf einem hohen Niveau sicherzustellen sowie weiter auszubauen und zu optimieren. AASCB, MedienCampus Bayern e.V., PRME – eine Auflistung und weitere Informationen sind in unserem International Center zu finden.
 

Advisory Board
der Munich Business School

Peter Prestele

Geschäftsführer der Prestele Unternehmensberatung

Dr. Dirk Schmelzer

CFO für Finance, Treasury, Tax, Controlling, Procurement & Facilites und Investor Relations bei der Scout24 AG

Jörg Schwitalla

Senior Partner und selbständiger Berater bei LSG & Kollegen GmbH