Fakultät

Dr. Ferdinand Bubacz



 

Dr. Ferdinand Bubacz machte seinen B.A. in Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder und der Université Paris-Est-Marne-la-Vallée und er erhielt jeweils einen M.A. in Literatur und in Philosophie von der Humboldt-Universität zu Berlin und der New York University. Er promovierte 2019 an der Graduate School of Arts & Science der New York University.

Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Hochschuldozent an der New York University hatte er Lehraufträge an der LMU in München und der Universität Zürich sowie Forschungsaufenthalte  in Shanghai und Florenz. 2016 erhielt er den Outstanding Teaching Award für seine Lehre an der NYU.

Seine Forschung konzentriert sich auf interdisziplinären Probleme der Wahrnehmung und des Bewusstseins in der Kunst- und Wissenschaftsgeschichte und er interessiert sich für die europäische Kultur- und Wissensgeschichte mit einem Fokus auf die Zeit der Moderne.

Ferdinand Bubacz ist seit 2019 an der MBS und derzeit als Head of Admissions tätig sowie als Dozent für Gesellschaftliches Engagement und Social Skills and Personal Development.

An der MBS: Head of Admission, Dozent für Gesellschaftliches Engagement und Social Skills and Personal Development.

Studiengänge: Bachelor International Business

PUBLIKATIONEN - AUSZUG

WISSENSCHAFTLICHE KONFERENZBEITRÄGE

“Fremdes Leiden – Schmerzgrenzen bei Robert Musil” – The Pains of Language – New York University, New York City, 2016

“Gleichgewichtsstörung des Wirklichkeitsbewußtseins” – Aufmerksamkeit und Abstraktion bei Robert Musil, Focus in Distraction – University of California, Berkeley, 2016

“The sixth sense – Ghostseers and Optical Media in E.T.A. Hoffmann’s Nachtstücke”, The Untimeliness of Media: Intermediality Across Eras in German Literature, Culture, and Art –University of Pennsylvania, Philadelphia, 2016

“Spiel der Phantasie: Trauer, Tanz und Therapie in Goethes Lila“ GSA Thirty-Ninth Annual Conference, Washington, DC, 2015

“Ornament and Abstraction - Hermann Broch's Cultural Theory of Architecture in The Sleepwalkers”, Chronopolis: Time and Urban Space - University of Michigan, Ann Arbor, 2015

“Bildbeschreibung und Improvisation”, The German Language School Conference (GLSC), New York City, 2015

“Der Lumpensammler und die Seinigen – Walter Benjamin Ästhetik des Abfalls”, Taking Out the Trash: Assessing and Reassessing Value – University of Wisconsin, Madison, 2014

“Walter Benjamin’s Theory of Colors”, Impression & Object - A Conference on Critical Theory – City University of New York, 2014

SPRACH-ID: 0