Come Home Happy!

MBS Hallo James

Bachelor International Business Student Constantin von Salmuth gründet Home-Management-Service Hallo James

Wer kennt es nicht: Man kommt nach einem langen und stressigen Arbeitstag spät nach Hause, möchte nur noch die Füße hochlegen, den Fernseher einschalten, einfach nichts mehr tun. Doch da sind noch die schmutzigen Hemden, die in die Reinigung müssen, der Kühlschrank ist sowieso leer, und die unaufgeräumte Wohnung lädt auch nicht gerade zum Entspannen ein. Wie wäre es, wenn jemand all diese lästigen Aufgaben tagsüber bereits zuverlässig erledigt hätte? Das dachte sich auch Bachelor International Business Student Constantin von Salmuth und gründete kurzerhand Hallo James, einen persönlichen Home-Management-Service.         

Concierge Services für jedermann

MBS Constantin von Salmuth
Bachelor International Business Student Constantin von Salmuth

Während eines Praktikums in New York City kam Constantin die zündende Idee: Mir fiel auf, dass es dort Dienstleister für alle Arten von Erledigungen gibt, die es vielbeschäftigten Menschen ermöglichen, wertvolle Zeit im Alltag zu sparen: Es gibt Services für Einkäufe, für die Wohnungsreinigung, für Botendienste usw. Es schien aber noch niemand auf die Idee gekommen zu sein, alle Services gebündelt aus einer Hand anzubieten – abgesehen von Concierge-Services im hochpreisigen Bereich“, schildert Constantin die Anfänge der Geschäftsidee. „Also habe ich beschlossen, hier in Deutschland den ersten Home Management Service zu gründen, der all diese Dienstleistungen vereint und dabei nicht nur für die oberen Zehntausend bezahlbar ist, sondern für jedermann. Das war die Geburtsstunde von Hallo James.“

„Ich wäre vermutlich selbst mein bester Kunde“

Den Standort München hat Constantin bewusst als Startpunkt für sein Unternehmen gewählt: „Die Infrastruktur und die demographischen Gegebenheiten der Region sind ideal, um die Tauglichkeit des Geschäftsmodells unter Realbedingungen zu überprüfen“, sagt der Gründer. „Unsere Kernzielgruppe sind ‚Young Professionals‘, die berufstätig sind, dabei gut verdienen, aber an akutem Freizeitmangel leiden. Wir denken, dass diese Menschen am ehesten die Vorteile unserer Services sehen und offen sind für neue Ideen wie die von Hallo James – und dass ihnen die zusätzliche Freizeit ein paar Euro wert ist.“ Lachend ergänzt Constantin: „Hätte jemand anderes die Idee gehabt: Wäre ich vermutlich selbst der beste Kunde.“

MBS Hallo James

Persönlicher Home Manager

Und wie genau funktioniert Hallo James? „Der Kunde meldet sich auf unserer Website an. Daraufhin organisieren wir einen Willkommensbesuch, bei dem der Kunde seinen persönlichen ‚James‘ kennenlernt, ihm die Wohnung zeigt und die einzelnen Erledigungen mit ihm bespricht. James kommt dann ein- oder mehrmals pro Woche vorbei und kümmert sich um alles. Selbstverständlich kann der Kunde auch spontan Erledigungen hinzubuchen, die dann zuverlässig ausgeführt werden“, erklärt Constantin die Services von Hallo James. „Wir kümmern uns um all die lästigen Aufgaben, die der Alltag mit sich bringt: wir machen die Einkäufe, bringen schmutzige Wäsche in die Reinigung, holen Pakete von der Post ab. Der Kunde soll nach Hause kommen, sehen, dass alles zu seiner Zufriedenheit erledigt ist und seine Freizeit genießen können. Getreu unserem Motto: ‚Come home happy‘.“

Professioneller Rat von MBS Dozenten

Um sein Geschäftsmodell und die damit verbundenen Prozesse möglichst gut kennenzulernen, arbeitet Constantin anfangs selbst als „James“ mit. „Hallo James wird bereits sehr gut angenommen. Mittelfristiges Ziel ist es, Hallo James in München zu etablieren. Dann werde ich das Geschäftsmodell evaluieren und auch den professionellen Rat von MBS Dozenten dazu einholen. Im Idealfall möchte ich organisch wachsen und nach und nach in andere Städte und Regionen in Deutschland expandieren“, skizziert Constantin seine Pläne. „Ich habe auch schon einige Ideen, wie ich die Dienstleistungen von Hallo James erweitern kann. Aber eins nach dem anderen, schließlich will ich auch noch mein Studium abschließen.“

Weitere Infos zu Hallo James gibt es auf der Website des Unternehmens, natürlich betreibt Hallo James auch eine Facebook– sowie eine Instagram-Page.