CHE Hochschulranking 2020/21: MBS in Spitzengruppen der wichtigsten Kategorien vertreten

MBS CHE Hochschulranking

Das in dieser Woche veröffentlichte CHE Hochschulranking bescheinigt der Munich Business School (MBS) eine sehr gute persönliche Unterstützung ihrer Studierenden sowie eine hohe Internationalität und praktische Ausrichtung der Studienprogramme. In allen drei Kategorien schafft es die private Wirtschaftshochschule in die Spitzengruppen und kann damit ihre positiven Ergebnisse aus den vergangenen Jahren weiter ausbauen.

Nach dem sehr guten Abschneiden der MBS im WiWo Hochschulranking 2020 kann die Hochschule nun auch im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) überzeugen.

In allen drei auf Fakten basierenden Kategorien „Unterstützung am Studienanfang“, „Internationale Ausrichtung“ und „Arbeitsmarkt- und Berufsbezug“ erreicht die Munich Business School dieses Jahr Platzierungen innerhalb der Spitzengruppe.

Im Bereich „Unterstützung am Studienanfang“, der verschiedene Unterstützungsmaßnahmen für Studierende in der Studieneingangsphase mit einbezieht, erzielt die Hochschule mit zwölf von vierzehn möglichen Punkten ein hervorragendes Ergebnis. Mit dieser Wertung reiht sich die MBS in die Riege der Top-Hochschulen ein, denn ein besseres Ergebnis setzt bundesweit keine andere private Hochschule durch.

Was den Grad der internationalen Ausrichtung der Studienprogramme betrifft, sind sowohl der Bachelor International Business, der MBA General Management Full- und Part-time als auch nahezu alle Master-Studiengänge mit mindestens acht von zwölf möglichen Punkten in der Spitzenklasse vertreten. Insbesondere bei den Kriterien Studierendenmobilität, Fremdsprachenanteil und Auslandsaufenthalte punktet die Munich Business School hier.

Wie bereits im WiWo Hohschulranking bestätigt, überzeugen die Programme der Munich Business School vor allem auch aufgrund ihres hohen Praxisbezugs. In der Kategorie „Arbeitsmarkt- und Berufsbezug“ kommen im CHE Hochschulranking alle bewerteten MBS-Programme auf mindestens neun von zwölf möglichen Punkten und können vor allem im Bezug auf praxisorientierte Lehrveranstaltungen und den Kontakt zu externen Praktikern mehr als zufrieden stellen. Bezüglich der Praxisorientierung performt der Bachelor International Business mit 11 erreichten Punkten besonders stark.

Das überaus gute Abschneiden der Munich Business School im CHE Hochschulranking 2020/21 erscheint umso bemerkenswerter, wenn man die Performance aller privaten Fachhochschulen/HAW im Fachbereich BWL miteinander vergleicht: Von knapp 30 der in den drei genannten Kategorien gerankten privaten Fachhochschulen erreicht neben der Munich Business School keine andere private Fachhochschule in Deutschland durchgehende Spitzenplatzierungen sowohl für die Bachelor- und Masterstudiengänge.

Das gute Abschneiden im CHE Hochschulranking 2020/21 stellt die Hochschule zufrieden: „Weltoffenheit, Praxisnähe und persönliche Betreuung sind genau die Werte, die wir seit unserer Gründung vertreten und vermitteln. Dies in wichtigen Rankings der deutschen Hochschullandschaft für all unsere Studienprogramme – vom Bachelor über den Master hin zum MBA – bestätigt zu sehen, freut uns ungemein.“, so Prof. Dr. Stefan Baldi, Dekan der Munich Business School.

Eine Übersicht über die Ergebnisse der Munich Business School im CHE Hochschulranking 2020/21 ist hier zu finden.

Über das CHE Hochschulranking

Das CHE Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking Hochschulranking Deutschlands. Es umfasst 40 Fächer und entsteht mit einer ausgefeilten Methodik: Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule sowie für einige Fächer die Reputation der Fachbereiche unter den Professoren.

Im aktuellen CHE Hochschulranking 2020/21 wurden Informationen zu Studium, Lehre und Forschung an mehr als 300 Universitäten und Hochschulen untersucht und rund 120.000 Studierende befragt. Die Ergebnisse sind am 5. Mai 2020 im ZEIT Studienführer und bei ZEIT CAMPUS ONLINE erschienen. Das vollständige Ranking kann hier eingesehen werden.