Coronavirus: Die MBS informiert

Hier finden Mitarbeitende und Studierende der MBS sowie Studieninteressierte aktuelle Informationen zum Umgang mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) und der Atemwegserkrankung COVID-19 an unserer Hochschule (Stand: 24.11.2021).

E-Mails regelmäßig abrufen: Mitarbeitende und Studierende wurden und werden über die neuen Entwicklungen und Entscheidungen im Umgang mit COVID-19 an unserer Hochschule auch per E-Mail informiert. Daher bitten wir Sie, regelmäßig den Posteingang Ihrer persönlichen MBS-E-Mail-Adresse sowie diese Webseite zu prüfen, um informiert zu bleiben.

Vorgehensweise und Verhaltensregeln der Munich Business School

Die MBS hat einen Krisenstab bestehend aus der Hochschulleitung und Vertreter*innen der Professor*innen-, Studierenden- sowie Mitarbeiter*innenschaft eingerichtet, um auf Situationsveränderungen schnell und zielgerichtet reagieren zu können sowie entsprechende Maßnahmen zur Eindämmung einer Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 abzuleiten.

Lehre und Prüfungen

Lehre: Das Wintersemester 2021 konnte größtenteils als Präsenzstudium stattfinden. Für Studierende, die mit Visa- und Einreisebeschränkungen konfrontiert waren, wurden die Vorlesungen zugleich synchron online übertragen, sodass diese virtuell am Unterricht teilnehmen konnten (Hybrides Lehrformat). Mit Verschärfung der Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern ab dem 24. November 2021 wurden die noch verbleibenden Kurse im MBA General Management des Wintersemesters 2021 in ein reines Online-Format überführt. 

Prüfungen: Mit der Verschärfung der Corona-Schutzmaßnahmen wurde ein Großteil der ursprünglich in Präsenz geplanten Prüfungen in alternative, kontaktlose Prüfungsformate (z.B. Online-Prüfungen, Hausarbeiten) umgewandelt. Ein geringer Teil der Abschlussprüfungen findet in Präsenz im Campus statt. Für die Teilnahme an den Präsenzprüfungen gilt 3 G plus, d.h. geimpfte und genesene Personen müssen neben dem Impf- und Genesenennachweis einen negativen POC-Antigentest (Schnelltest) maximal vom Vortag vorlegen. Nicht-geimpfte Personen benötigen einen negativen PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt ist, um an den Präsenzprüfungen teilzunehmen. 

Universitätsbetrieb

Der Forschungs- und Verwaltungsbetrieb wird bis auf Weiteres wie gewohnt fortgeführt. Die Serviceeinrichtungen der MBS (International Center, Career Center, Alumni Relations Center) sind geöffnet und erreichbar. Die MBS-Mitarbeitenden arbeitet teilweise im Homeoffice. Erkundigen Sie sich bitte vor einem Besuch an der MBS, ob die Mitarbeiter*innen persönlich erreichbar sind, und ob ein Treffen persönlich, telefonisch oder virtuell stattfinden kann. Die präferierten Kommunikationsmethoden sind nach wie vor per Telefon, E-Mail oder Videochat.

Beratungs- und Bewerbungsgespräche finden ebenfalls vorzugsweise per Telefon oder Videochat statt.

In den Räumlichkeiten der Hochschule gilt eine allgemeine FFP2-Maskenplicht. Die maximale Raumkapazität für Seminar- und Arbeitsräume sowie für die Bibliothek wird am Eingang eines jeden Raums angezeigt und darf nicht überschritten werden. Gleichzeitig ist für das Betreten eines Raumes das Einchecken mittels der Corona-Warn-App über den am Eingangsbereich angebrachten QR-Code erforderlich. In den Räumen ist markiert, welche Plätze freigehalten werden müssen, um den Sicherheitsabstand von 1,5 Meter einzuhalten. Die Veränderung der Sitz- und Tischstellung in den Seminarräumen ist nicht gestattet. Auch bei Gruppenarbeiten ist der Sicherheitsabstand einzuhalten sowie das Austauschen von Arbeitsmitteln zu vermeiden. Die Seminarräume müssen regelmäßig gelüftet werden, das Kühlungssystem darf nicht benutzt werden. In allen Lehrveranstaltungen werden Teilnehmer*innenlisten der physisch anwesenden Studierenden geführt.

Außercurriculare Veranstaltungen/Events

Die MBS hält außercurriculare Veranstaltungen und Events größtenteils im Online-Format ab, damit eine möglichst große Personenzahl den Veranstaltungen beiwohnen kann. Ob und in welcher Form kleinere Veranstaltungen vor Ort stattfinden können, wird individuell entschieden. Eine Übersicht über die (Online-)Veranstaltungen der MBS finden Sie hier.

Regeln und Maßnahmen für die Präsenz an der Munich Business School

  • 2G: Nur Personen, die entweder vollständig geimpft oder nachweislich genesen sind, können den Campus aktuell betreten. Von dieser Regel ausgenommen ist lediglich das Ablegen einer Präsenzprüfung: Hier gilt 3G plus, d.h. Impf-/Genesenennachweis + negativer Schnelltest bzw. negativer PCR-Test für ungeimpfte/nicht-genesene Personen. Es gelten diejenigen als vollständig geimpft, die mit einem in der EU zugelassenen CoViD-19-Impfstoff geimpft wurden und bei denen nach Gabe der letzten Impfstoffdosis mindestens 14 Tage vergangen sind. Zugelassene Impfstoffe sind derzeit Comirnaty (BioNTech/Pfizer), COVID-19 Vaccine Moderna (Moderna), Vaxzevria (AstraZeneca), COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson & Johnson, Janssen-Cilag). Die Impfstoffe Sputnik V und SinoVac werden aktuell nicht akzeptiert.
  • In allen Bereichen des Hauses und des Geländes der Munich Business School besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske (Krankenhausampel in Bayern: rot). Die Maskenplicht gilt aktuell auch auf den markierten Sitzplätzen in den Seminar- und Arbeitsräumen. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Mitarbeiter*innen an ihren Büroarbeitsplätzen sowie Vortragende für die Dauer ihres Vortrags von ihrem festen Steh- oder Sitzplatz, sofern ein Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen zuverlässig gewährleistet werden kann. Auch Studierende können beim Ablegen einer Prüfung die Masken absetzen. Um andere zu schützen, wird das Tragen einer Maske auch in Vortrags- und Prüfungssituationen empfohlen. Wenn die Krankenhausampel grün zeigt, kann auch eine medizinische Gesichtsmaske getragen werden. 
  • Ein Betreten der Hochschule ist nur mit der auf einem Mobilfunkgerät installierten und  aktivierten offiziellen Corona-Warn-App in der jeweils aktuellen Version zulässig. Die Mitglieder der Hochschule verpflichten sich, eine eigene Infektion über die Corona-Warn-App anonym zu melden und so andere zu warnen.
  • Alle Räumlichkeiten sind über das Treppenhaus erreichbar. Aufzüge dürfen mit Maske benutzt werden und die angegebene Personenbegrenzung ist zu beachten.
  • Abstandseinhaltung von mindestens 1,5 Metern auf dem Campus.
  • Das Betreten von Mitarbeiter*innenbüros ist ausschließlich einzeln und mit Maske gestattet.
  • In den Lehrveranstaltungen werden Teilnehmer*innenlisten geführt.
  • Bereitstellung von Desinfektionsmittel auf allen Stockwerken und Toiletten.
  • Erhöhung der Reinigungsfrequenz am gesamten Campus.
  • Bei Erkrankungssymptomen, die auf COVID-19 hindeuten (z.B. Atemprobleme, Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacksinns, Übelkeit, Durchfall) oder einem unmittelbaren Kontakt zu Personen in den letzten 14 Tagen, die an COVID-19 erkrankt sind, ist das Betreten der Hochschule untersagt.

Allgemeine Hygieneempfehlungen

Wir bitten alle Studierenden, Dozierenden, Mitarbeiter*innen sowie Gäste der MBS die üblichen Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Infektionskrankheiten zu befolgen. Diese schützen auch vor einer Infektion mit dem Coronavirus:

  • Einhalten des Abstandsgebots von mindestens 1,5 m
  • Kein Körperkontakt
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife und/oder Desinfektionsmittel. Die Möglichkeit dazu besteht auf allen Stockwerken der Munich Business School. 
  • Beachtung der Nies- und Hust-Etikette: Husten und niesen Sie in Ihre Armbeuge oder ein Tuch – entsorgen Sie das Tuch direkt im Anschluss und waschen Sie Ihre Hände (https://www.cdc.gov/healthywater/hygiene/etiquette/coughing_sneezing.html).
  • Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund

Siehe dazu auch die Verweise des Robert Koch-Instituts auf die Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de/hygienetipps

Meldung von Verdachts- bzw. Kontaktfällen

Krankheits- bzw. Verdachtsverfälle sind der Hochschulleitung unverzüglich zu melden (corona@munich-business-school.de). Bei einem bestätigten Fall von COVID-19 ist die Hochschulleitung verpflichtet, Kontakt mit demzuständigen Staatlichen Gesundheitsamt aufzunehmen. Das Gesundheitsamt bewertet das gegebene Gesundheitsrisiko und veranlasst die notwendigen Maßnahmen.

Allgemeine Informationen zum Coronavirus

Telefon-Hotlines & weitere Informationen:

  • Corona-Hotline des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL):
    09131/ 6808-5101
  • Corona-Hotline des Münchner Referats für Gesundheit und Umwelt:
    089 233/ 47819 (8:30 bis 15 Uhr)

Weiterführende Informationen

Back on Campus @ MBS

Video

Mit Aktivierung der Schaltfläche willigen Sie ein, den Videodienst von YouTube hier auf dieser Webseite zu nutzen. Weitere Informationen zu dieser Verarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter: https://www.munich-business-school.de/mbs/hochschule/datenschutz

Einwilligen und Video aktivieren

Kontakt aufnehmen

Studienberater MBS: Dr. Christine Menges
Kanzlerin Munich Business School Dr. Christine Menges +49 (0)89 547678–0 info@munich-business-school.de