Munich Business School und US-Frauenuniversität Wellesley College beschließen Kooperation

© Wellesley College

Die Munich Business School (MBS) und das renommierte Wellesley College haben eine Partnerschaft beschlossen. Am Wellesley College, einer privaten Hochschule für Liberal Arts in Wellesley, Massachusetts, USA, sind ausschließlich weibliche Studierende eingeschrieben. Der Anspruch von Wellesley ist es, ambitionierten Frauen eine herausragende interdisziplinäre Bildung zu bieten.

© Wellesley CollegeWellesley gilt als die weltweit führende Frauenuniversität. Zur Hochschule gehören die Wellesley Centers for Women (WCW), „the largest academic, women- and gender-focused, social-change oriented research-and-action institute in the United States“. Ziel der WCW ist es, Geschlechtergerechtigkeit, soziale Gerechtigkeit und menschliches Wohlergehen durch qualitativ hochwertige Forschung, Theorie und Aktionsprogramme zu fördern.

Während seiner fast 150-jährigen Geschichte hat das Wellesley College eine Vielzahl von bemerkenswerten Alumnae hervorgebracht, darunter die ehemalige First Lady und Außenministerin der Vereinigten Staaten, Hillary Clinton, die erste weibliche Außenministerin der Vereinigten Staaten, Madeleine Albright, und die Schriftstellerin und Filmemacherin Nora Ephron („Harry und Sally“, „Schlaflos in Seattle“).

Women in Leadership

Die Zusammenarbeit zwischen MBS und Wellesley College konzentriert sich auf den Bereich „Women in Leadership“, auf den beide Universitäten großen Wert legen.

„Durch die neu geschaffene Kooperation mit dem Wellesley College wollen wir unsere Expertise bei der Ausbildung weiblicher Führungskräfte vergrößern und unser Forschungsnetzwerk in diesem Bereich erweitern“, sagt Professor Dr. Barbara Scheck, Co-Organisatorin der „Women in Leadership“-Initiative der Munich Business School.

„Dafür gibt es keinen besseren Partner als eine Universität, die ihr Engagement für Frauen seit mehr als 150 Jahren eindrucksvoll unter Beweis stellt. Unsere Fakultät freut sich auf gemeinsame Projekte mit unseren Kollegen vom Wellesley College.“

© Wellesley College

Sommerprogramm für angehende weibliche Führungskräfte

Durch die Kooperation erhalten MBS Studentinnen außerdem die Möglichkeit, am Sommerprogramm des Contemporary Women’s Leadership (CWL) Institute am Wellesley College teilzunehmen. Das fünfwöchige Programm wurde entwickelt, um Studierende beim Übergang von der Hochschule in das Berufsleben zu unterstützen. Teilnehmende Studentinnen wählen zwei Kurse und wenden ihre Erkenntnisse dann in einer praxisorientierten „Experimental Week“ mit Fachleuten aus den Bereichen Technik, Politik und Wirtschaft an.

„Das Sommerprogramm am Wellesley College ist eine gute Möglichkeit für zukünftige weibliche Führungskräfte, ihr reguläres Studium an der MBS zu ergänzen, mit Gleichgesinnten aus aller Welt in Kontakt zu treten und internationale Erfahrungen in einem ganz besonderen Umfeld zu sammeln“, sagt Professor Dr. Patricia Kraft, Studiengangsleiterin Bachelor International Business an der MBS.