Forschungs- und Publikationsaktivitäten der MBS Professorenschaft

Publications

In den vergangenen Monaten haben die MBS Professorinnen und Professoren wieder fleißig publiziert. Im Blogartikel geben wir einen Überblick über die jüngsten Publikationen.


MBS Prof. Dr. Hans Jung

Gemeinsam mit Franz M. J. Pfister hat MBS Professor Dr. Hans H. Jung im Technology Innovation Management Review ein Paper zum Thema „Blockchain-enabled Clinial Study Consent Management“ veröffentlicht: Hier wird ein Rahmenkonzept für eine Blockchain-basierte Distributed-Ledger-Lösung vorgestellt, mit deren Hilfe unter anderem schriftliche Einwilligungserklärungen im Rahmen einer klinischen Studie einfach und sicher verwaltet werden können und die Erstellung eines ganzheitlichen Datenherkunftspfad-Graphen ermöglicht wird. Der vollständige Artikel kann hier nachgelesen werden.


MBS Prof. Dr. Barbara Scheck

Im Fokus des Papers „Social franchising: a transitional solution for organisational growth of social entrepreneurial organisations?“ von MBS Professorin Dr. Barbara Scheck steht, ob und wie die Höhe einer Franchisegebühr und der Standardisierungsgrad das Wachstum von sozialen Unternehmen fördern oder behindern können. Die Studie, entstanden in Zusammenarbeit mit Arne Bergfeld und Eva Lutz, ist im International Journal of Entrepreneurial Venturing 12 (1) erschienen.


MBS Professor Dr. David Wagner, der bereits im vergangenen Jahr maßgeblich an der großen Verbandsstudie des Bundesverbands Community Management e.V. (BVCM) mitgewirkt hat, geht in einem Beitrag auf der BCVM-Website nun der Frage nach, was eigentlich ein Social Media Manager tatsächlich macht. Sein Interview mit Tom Noeding, der lange Zeit als Social Media Manager tätig war, ist Teil einer achtteiligen Reihe mit dem Ziel, die Berufsbilder des Community Managers, Corporate Community Managers und Social Media Managers insbesondere für fachfremde Personen greifbarer zu machen.


MBS Prof. Dr. Sophie Hieke

„Consumer trust in the food value chain and its impact on consumer confidence“ ist das Thema des neuen Papers von MBS Professorin Dr. Sophie Hieke. Im Rahmen des Trust Tracker-Forschungsprojekts von EIT Food arbeitet Prof. Dr. Hieke seit 2017 als Teil eines internationalen Forschungsteams an der Erforschung des Verbrauchervertrauens in die Lebensmittelindustrie. Das von diesem Forschungsteam entwickelte Modell zur Messung von Vertrauen in der Lebensmittelwertschöpfungskette ist im Wissenschaftsjournal Food Policy erschienen.

Mit einer weiteren Forschungsgruppe hat Prof. Dr. Sophie Hieke ein Online-Experiment durchgeführt, um zu testen und herauszufinden, mit welcher Art von Informationen sich die Verbraucher in ihrem Verhalten, Lebensmittelverschwendungen zu reduzieren, beeinflussen lassen. Das darauf basierende Paper „Action-related information trumps system information: Influencing consumers‘ intention to reduce food waste“ ist das Ergebnis des EIT Food Forschungsprojektes „Don’t be a Food Waster“ und kann in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Journal of Cleaner Production nachgelesen werden.


MBS Prof. Dr. Ellen Schmid

MBS Professorin Dr. Ellen Schmid stellt in ihrem Paper „Neues Lernen – Anforderungen an eine zukunftsfähige Personalentwicklung“ fünf Thesen vor, welche die Bedarfe einer digitalisierten Arbeitswelt aufgreifen und es erlauben, das eigene Vorgehen und die eigene Strategie im Hinblick auf Personalentwicklung und Weiterbildung systematisch zu reflektieren.
Der Beitrag – ein Gemeinschaftsprojekt von Emanuel Schreiner, Kristin Knipfer, Ellen Schmid und Thomas Münch – ist im Fachjournal Personal in Hochschule und Wissenschaft entwickeln erschienen.