Lea Sofia – MBS Studentin und vieles mehr

Lea Sofia studiert im Bachelor International Business im 5. Semester an der Munich Business School und ist gerade aus ihrem Auslandssemester zurückgekehrt. Sie war Erasmus-Studentin an der EDHEC in Nizza und hat dort die Schwerpunkte Digital Marketing sowie Strategic Management belegt. Nun freut sie sich auf das letzte Jahr im Bachelor-Programm an der MBS, bevor sie mit ihrer Bachelor-Arbeit beginnt. Vor ihrem Studium hat sie eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation abgeschlossen, im Eventmanagement sowie als Journalistin gearbeitet. Neben dem Studium ist sie Werkstudentin in einer Münchner Kommunikationsagentur.

Mitte September wird Lea – wie jedes Jahr – die Unicef-Presseveranstaltung zum Weltkindertag in Köln eröffnen und moderieren. Anlässlich dieses Events sind wir ins Gespräch gekommen:

Was wirt Du beim Weltkindertag in Köln machen?

Am 16. September 2019 werde ich die Presseveranstaltung im Kölner Rathaus mit einem eigenen Song zum diesjährigen Weltkindertagsmotto „Wir Kinder haben Rechte“ eröffnen und das Event moderieren. Für das große Weltkindertagsfest am 22. September studiere ich das Lied mit einigen Kindern auf der Gitarre ein und wir tragen es zur offiziellen Eröffnung gemeinsam auf der Bühne vor. Die meisten Songs schreibe ich übrigens im Zug, denn da bin ich besonders produktiv. Mehr Infos zum Weltkindertag: https://www.weltkindertag-koeln.de/

Warum und seit wann engagierst Du Dich für Unicef?

Für Unicef engagiere mich seit rund acht Jahren. Damals haben wir in meiner Heimat gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund Gießen und der Unicef-Gruppe das Fest zum Weltkindertag in organisiert. Kinder liegen mir sehr am Herzen, deshalb habe ich mich schon früh ehrenamtlich engagiert. Während der Schulzeit habe ich ein halbes Jahr als Au Pair in Irland gearbeitet und gebe noch heute regelmäßig Nachhilfe. Meiner Meinung nach sollte ein jedes Kind auf dieser Welt ein Recht auf Frieden, Freiheit, Bildung, Spiel und Spaß haben. Schließlich sind Kinder unsere Zukunft! Während meines Abiturs habe ich bei Unicef-Deutschland eine Ausbildung zur „Erwachsenen Assistenz“ gemacht. Daraufhin habe ich ein Junior-Team, bestehend aus Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren, aufgebaut. Seitdem ich in München wohne, engagiere ich mich beim hiesigen Junior-Team. Gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen von der Hochschulgruppe organisieren wir Informationsveranstaltungen und Events. Im dritten Semester an der MBS waren einige meiner Kommilitonen und ich Teil der Veranstaltung #Poetry4Peace, ein Poetry Slam zu Gunsten von Unicef – über den Dächern der Stadt. Diesen Monat geht dieses Format bereits in die vierte Runde!

Was schätzt Du an dem Studium und der Atmosphäre der MBS?

Ich schätze es sehr, dass wir in diversen Teams arbeiten, denn das bedeutet, dass ich gemeinsam mit Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern studiere und Projekte durchführe. Dadurch lernen wir voneinander und erweitern täglich unseren Horizont. Regelmäßig bearbeiten wir praktische Fallstudien in Gruppen und präsentieren unsere Ergebnisse gemeinsam. Dies erfordert viel Arbeit, trägt aber durchaus dazu bei, unser Organisationsfähigkeiten sowie interkulturellen Kompetenzen auszubauen. Besonders spannend finde ich den Kurs „Business & Cultural History“, welcher in den vergangenen Semestern aus den Modulen Europa, Weltgeschichte und Kulturgeschichte bestand. In diesem Semester dreht sich das Fach um Philosophie und Literatur. Im Kurs lernen wir über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und Dinge kritisch zu hinterfragen. In positiver Erinnerung bleiben werden mir auch die Kurse „Presentation Skills“ und „Intercultural Competencies“. Die Vorlesungen sind unheimlich interaktiv und die Unterrichtssprache ist Englisch. Zusätzlich belege ich einen Französischkurs. Das Auslandsstudium an der Partneruniversität EDHEC in Frankreich war eine wertvolle Erfahrung und gleichzeitig eine großartige Chance für mich.

Was möchtest Du nach dem Studium gerne machen?

Derzeit arbeite ich im Marketing, was mir große Freude bereitet! Hier kann ich meine Kreativität ausleben und werde täglich mit spannenden Aufgaben konfrontiert. Daneben habe ich ein großes Interesse an Strategischem Management oder HR-Themen. Wohin es mich genau verschlagen wird steht noch in den Sternen. Klar ist, dass ich mein ehrenamtliches Engagement weiter ausführen möchte.

Liebe Lea Sofia, vielen herzlichen Dank für das Gespräch und Deine Zeit. Wir wünschen Dir eine tolle Veranstaltung beim Weltkindertag und sind schon sehr gespannt auf Deinen Song!