Von der Forschung zur Praxis: Wie MBS-Alumna Julia Kraft die Ergebnisse ihrer Masterarbeit in der Beratungspraxis anwendet

Forschungs- und Konzeptualisierungsphase

Während der Recherche erhielt Julia wissenschaftliche Unterstützung von Prof. Dr. Hans Jung und fachliche Unterstützung von Carina Boateng. Der regelmäßige Austausch half ihr, beide Sichtweisen in die Konzeption der neuen Beratungsleistung einfließen zu lassen. Besonders vorteilhaft erwies sich dabei der Zugriff auf EY-interne Datenbanken, die neben den MBS-Datenbanken nützliche Quellen lieferten. Die enge Zusammenarbeit mit dem Team und der Austausch mit Kolleg*innen aus aller Welt ermöglichten es Julia, neue Perspektiven und Ideen für ihre Masterarbeit zu sammeln und die EY-Unternehmenskultur aus erster Hand zu erleben. Der Zugang zum unternehmensweiten Netzwerk bot Julia darüber hinaus die Chance, im Rahmen der qualitativen Forschung Interviews mit zentralen Stakeholdern zu führen.

Rollenwechsel zur Beraterin

Mit dem erfolgreichen Abschluss ihrer Masterarbeit und den Ergebnissen für Purpose Activation eröffneten sich für Julia neue Möglichkeiten. Seit Oktober 2020 ist Julia Teil der EY-Familie, wo sie weiterhin gemeinsam mit Carina in spannenden Projekten rund um die Themen Mensch und Arbeit tätig ist. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt derzeit auf dem Roll-out von Purpose Activation als Beratungsleistung. In einem Pilotprojekt hat sie die Möglichkeit, die theoretischen Erkenntnisse aus ihrem Forschungsprojekt in die Praxis umzusetzen und direkt mit dem Kunden anzuwenden.

Diese Entwicklung – von der Forschung zur Praxis – bestärkte Julia in ihrer ursprünglichen Entscheidung, die Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen zu schreiben, und gab ihr das Gefühl, einen wertvollen Beitrag geleistet zu haben und den kulturellen Wandel voranzutreiben.

Was können MBS-Studierende von Julias Erfolgsgeschichte lernen?

Julias Erfolgsgeschichte bietet wesentliche Ansatzpunkte, um von Best Practices zu lernen. Um erfolgreich zu sein, ist es wichtig, eine Gelegenheit zu schaffen:

  1. Verlassen Sie gewohnte Pfade und wählen Sie für Ihre Abschlussarbeit ein zukunftsrelevantes Thema, für das Sie eine sehr hohe persönliche Motivation haben.
  2. Schaffen Sie frühzeitig die Möglichkeit, dieses Thema in einem Umfeld mit professionellen Unternehmen zu bearbeiten; der Lernerfolg wird dadurch sicherlich größer sein.
  3. Finden Sie die richtigen Schwerpunkte, um das Thema konzeptionell und methodisch innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens erfolgreich abschließen zu können.
  4. Nutzen Sie die an der MBS erworbenen Fähigkeiten im Projektmanagement und in der Veränderungskommunikation, um alle wichtigen Stakeholder begleitend einzubinden.
  5. Haben Sie den Mut, an Ihrer Aufgabe zu wachsen: Die Innovation eines Dienstleistungsangebots für ein globales Beratungsunternehmen ist eine Herausforderung. Sie erfolgreich zu meistern, fördert das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und bildet eine perfekte Ausgangsbasis für die berufliche Karriere.
Über Julia Kraft 2 Artikel
Julia Kraft absolvierte ihren Master in International Business an der Munich Business School. Schon während ihres Studiums arbeite sie bei Ernst & Young (EY). Seit ihrem Abschluss im Jahr 2020 ist sie dort als Consultant angestellt.
Über Prof. Dr. Hans H. Jung 48 Artikel
Hans H. Jung ist seit 2012 Professor für das Lehrgebiet Marketing an der Munich Business School. Nach seiner Promotion war Jung mehrere Jahre als Manager und Berater für Premium-Automobilhersteller im In- und Ausland tätig. Seit 2011 arbeitet er als Senior Manager bei der Managementberatung UNITY AG.