MBA in Deutschland

Das Studium zum Master in Business Administration (MBA) bietet eine großartige Gelegenheit, wertvolle Fähigkeiten zu erwerben, die sich später im Laufe der beruflichen Laufbahn auszahlen.


Ein MBA-Studium ist eine erhebliche Investition von Geld und Zeit, was bedeutet, dass man die Zeit, die man während des Studiums verbringt, sinnvoll nutzen muss. Natürlich ist die Wahl des Studiengangs sehr wichtig, aber vielleicht sollte man sich vorher fragen, wo man studieren möchte, denn das kann ganz erhebliche Auswirkungen haben, vor allem nach dem Studium.

Wenn man sich Zeit für ein MBA-Studium nimmt, sollte man sich auch Gedanken über den Studienort machen und darüber, ob man sein Studium im Inland oder im Ausland absolvieren möchte. Ein MBA-Studium im Ausland hat ein ganz anderes Gewicht, denn neben dem Wissenserwerb kann man eine andere Kultur kennenlernen, sich einen anderen Arbeitsmarkt erschließen und damit seine Verdienstmöglichkeiten erhöhen. In diesem Beitrag befassen wir uns speziell mit dem MBA in Deutschland und warum es eine gute Idee ist, sein MBA-Studium in dem Land zu absolvieren, das als wirtschaftliches Kraftzentrum Europas und führend in vielen Branchen und Sektoren gilt.

Ein MBA-Studium in Europa und speziell in Deutschland bietet dank des wettbewerbsfähigen Bildungssystems, in dem die Kandidaten auf sehr hohem Niveau betreut und vorbereitet werden, gute Aussichten auf eine Anstellung nach Abschluss des Studiums. Obwohl die Ausbildung in Deutschland im Allgemeinen fast kostenlos ist, sind MBA-Abschlüsse typischerweise eine andere Art und unabhängig davon, ob Sie an einer öffentlichen oder privaten Einrichtung studieren möchten, wird ein MBA kostenpflichtig sein. Die gute Nachricht ist, dass Sie Ihr Geld wert sind, da Sie viele Fähigkeiten, Projektarbeit und branchenrelevante Kenntnisse erwerben. Dieser letzte Aspekt ist vielleicht am deutlichsten, wenn es um „angewandte Wissenschaften“ geht, wie z. B. an der Munich Business School, wo sich der Schwerpunkt vom typischen theorielastigen Studium auf eine ausgewogene und praxisrelevante Mischung aus Theorie und praktischer Anwendung verlagert.

Die Anwendbarkeit des Wissens ist besonders wichtig, wenn man bedenkt, dass Deutschland für seine starke Wirtschaft und Innovation bekannt ist. Dies macht das Land zu einem großartigen Ziel für MBA-Studierende, die ihre Karriere im Ausland entwickeln wollen. Hochschulen für angewandte Wissenschaften mit einem guten Ruf können ein Fuß in der Tür zu einem potenziellen Jobangebot, zur Erweiterung des beruflichen Netzwerks und zu interessanten Projekten während des Studiums sein. Ein Studium an einer solchen Einrichtung in Kombination mit Dozenten, die weiterhin in der Geschäftswelt tätig sind, bietet akademische Exzellenz mit geschäftlicher Relevanz und kombiniert das Beste aus beiden Welten. Obwohl MBA-Studiengänge in der Regel mit Spezialisierungen angeboten werden, sollte der MBA nicht als Spezialisierung betrachtet werden, da es sich um einen Abschluss handelt, der auf Positionen auf Führungsebene vorbereitet. Daher bieten die Spezialisierungen, die im Rahmen von MBA-Studiengängen in Deutschland angeboten werden, keinen signifikanten Vorteil gegenüber allgemeinen Abschlüssen, die ausgewogener sind.

Lohnt sich ein MBA in Deutschland? Nun, in Anbetracht der Möglichkeiten, die sich nach dem Abschluss bieten, kann sich die Investition ziemlich schnell auszahlen. Die deutschen MBA-Programme werden in englischer Sprache unterrichtet, und die innovativen Lehrmethoden, Fallstudien und die Zusammenarbeit mit der Industrie machen das Studium zu einer lohnenden Erfahrung, die den Schwerpunkt auf praktische, für die Geschäftswelt relevante Fähigkeiten legt. Um zu veranschaulichen, welchen Wert ein typischer MBA-Abschluss für einen Ingenieur hat, kann ein MBA zusätzlich zum Ingenieurstudium und zur Berufserfahrung in der Regel rund 20.000 Euro pro Jahr an Gehaltserhöhung bringen. In Städten wie München, wo die Nachfrage nach Mitarbeitern im technischen Bereich größer ist als in jeder anderen deutschen Großstadt, kann dieser Betrag noch wesentlich höher sein. Dies scheint eine Untersuchung von Poets and Quants zu bestätigen, die in businessinsider.de veröffentlicht wurde. Ein Blick auf die untenstehende Grafik mit Daten für 2019 zeigt, dass angesichts der wachsenden Nachfrage im Technologiesektor (der im Großen und Ganzen Automobil-, IT-, Dienstleistungs- und andere Bereiche umfasst) die Löhne weiterhin steigen werden, was Deutschland zu einer sehr attraktiven Wahl für Studierende macht.

Ein MBA-Studium in Deutschland ist auch aus einem anderen Grund attraktiv: die internationale Vielfalt der Studierenden, die an den Programmen teilnehmen. In einem reichhaltigen multikulturellen Umfeld ist es nur natürlich, dass die Lernerfahrung bereichert wird, und selbst wenn der Umzug Sie nach Deutschland führt, fördert die vielfältige Gruppe eine globale Perspektive, die in der heutigen Geschäftswelt unabhängig von der Branche oder dem Sektor einen erheblichen Wert hat. Typische MBA-Programme, die 12 Monate dauern, haben einfach nicht genügend Zeit, um einen internationalen Austausch anzubieten. Initiativen wie das EMBA Consortium, an dem die Munich Business School beteiligt ist, bieten jedoch einen kürzeren einwöchigen Austausch an, bei dem sich die Studierenden auf ein Thema ihrer Wahl konzentrieren können, z. B. Technologie, Innovation, Marketing und Luxusmanagement und vieles mehr. Auf diese Weise wird das Vernetzungspotenzial noch weiter ausgebaut und ein MBA-Studium an einer deutschen Einrichtung erhält einen zusätzlichen Wert.

Der nächste wichtige Aspekt des MBA-Studiums in Deutschland ist die Stärke der Verbindungen zur Industrie und die Karriereunterstützung während des Studiums. Hochschulen für angewandte Wissenschaften haben in diesem Bereich einen Vorteil durch die schiere Stärke der Fakultät, Geschäftsprojekte und sehr oft Highlight-Wochen, die sich speziell auf Fähigkeiten wie Führung durch Leadership-Wochen, Unternehmertum im Rahmen der Startup-Woche oder Business-Simulationen konzentrieren, die ein breites Spektrum von Fähigkeiten umfassen, die in einem erweiterten Fallstudienprojekt angewendet werden. Diese besonderen Wochen zeichnen das MBA-Programm der Munich Business School aus und tragen zur Gesamterfahrung der internationalen Studierenden hier in Deutschland bei.

Darüber hinaus erhalten die Studierenden des Programms eine hochmoderne Karriereunterstützung im Rahmen des Triple M Career Pathways-Programms, einem erfolgreichen MBA Career Accelerator, der zusätzlich zum typischen Lehrplan eines MBA-Programms eine ganzheitliche und personalisierte Unterstützung bietet. Durch eine Analyse der Stärken und Schwächen des Studierenden, Unterstützung durch maßgeschneidertes Karriere-Coaching und Sitzungen zum Schreiben von Lebensläufen, zur Anpassung von Bewerbungen oder zu LinkedIn werden die Bedürfnisse des Marktes und seine Anforderungen berücksichtigt. Das endgültige Ziel ist es, die Person mit der richtigen Beschäftigungsmöglichkeit zusammenzubringen und sie bei einem nahtlosen Übergang vom Campus zur Karriere zu unterstützen.

Ein MBA-Studium in Deutschland ist auch unter dem Aspekt der Lebensqualität eine spannende Perspektive, denn in Deutschland wird Ihr Wohlbefinden gefördert. Das Gesundheitssystem gehört zu den besten der Welt, wobei der Schwerpunkt auf der Prävention liegt, Ihr Studium ist steuerlich absetzbar, sodass Sie die MBA-Kosten nach dem Abschluss von der Einkommenssteuer absetzen können, und das Land bietet reichlich Möglichkeiten, Ihr Interesse an so ziemlich allem Vorstellbaren zu entwickeln. München, das Kraftzentrum Deutschlands, fördert einen aktiven Lebensstil und die Nähe zu zahlreichen Seen und Bergen bedeutet, dass Sie in den Zug steigen und innerhalb von 45 Minuten in die Natur und all die fantastischen Dinge, die sie zu bieten hat, eintauchen können. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihr MBA-Studium in München zu absolvieren, gibt es keinen besseren Ort, um „alles zu haben“ – mit fantastischem Zugang zu Freizeitaktivitäten, einem attraktiven Arbeitsmarkt und der Möglichkeit, zwischen Stadtleben und Natur zu wechseln.

MBA-Studiengänge in Deutschland erfreuen sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit. Die einzigartige Mischung aus akademischer Strenge, Industrierelevanz und Offenheit der Arbeitgeber für Absolventen von MBA-Programmen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften machen Deutschland zu einem Ziel für Talente aus der ganzen Welt. Der Höhepunkt der Möglichkeiten findet sich dank seines Powerhouse-Status in München, wo besonderer Wert auf Innovation, Vielfalt und Praxisbezug der vermittelten Fähigkeiten gelegt wird. Darüber hinaus genießen MBA-Studierende in München ein hohes Maß an Betreuung und Sicherheit, ein lebendiges kulturelles Angebot und eine hohe Lebensqualität. Programme wie der MBA in General Management, die an der Munich Business School angeboten werden, bieten auch eine fantastische Gelegenheit für internationale Expats, die von den Möglichkeiten profitieren können, die Unternehmensleiter zu erklimmen oder eine erfolgreiche Startup-Karriere zu starten. Alles in allem trägt ein MBA-Studium in Deutschland erheblich zur beruflichen und persönlichen Entwicklung bei, die nach Abschluss des Studiums sicherlich die Bestrebungen des Einzelnen unterstützen wird, in der Geschäftswelt einen nachhaltigen Einfluss auszuüben.

Maciej Kapron
Über Maciej Kapron 24 Artikel
Maciej Kapron ist seit Juni 2023 Studienberater sowie Programmkoordinator für die MBA-Programme der Munich Business School. Zuvor war er außerdem für das DBA-Programm zuständig. Er verfügt über einen Bachelorabschluss in Diplomatie und Recht sowie einen Master of Science in Internationalem Management von der Universität Loughborough und absolvierte einen Teil seines Studiums an der Universidade Catolica Portuguesa in Lissabon. Während seines Masterstudiums spezialisierte er sich auf Marketing, insbesondere im Bereich Markenmanagement und Dienstleistungsmarketing. In seiner Abschlussarbeit bewertete er hingegen die Markteintrittsstrategien eines globalen Automobilherstellers.