Jobs nach dem BWL-Studium

Graduate peers into the distance through the paper tube of her certificate, looking for exciting jobs after studying business

Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Doch welche Karriereaussichten erwarten euch eigentlich nach dem BWL-Studium? In unserem Blogartikel erfährst du alles über beliebte und typische BWL-Jobs!


BWL ist ein klassisches Evergreen-Studienfach. Das Vorurteil, dass BWL nur so viele Studieninteressierte anziehe, weil man damit nach dem Abschluss „alles“ machen und noch dazu viel Geld verdienen könne, hält sich wacker. Doch was ist dran an diesem Gerücht? Wir haben nachgeforscht und geben einen Überblick über die Jobs und das Gehalt nach dem BWL-Studium.

Vielfältige Karrieremöglichkeiten

Als Absolvent*in eines BWL-Studiums stehen einem eine Vielzahl an Jobs offen. Bevor wir näher auf die beliebtesten Berufsfelder eingehen, möchten wir eine Frage beantworten, die junge Erwachsene häufig schon vor dem Studium umtreibt und für die Entscheidung für BWL als Studienfach maßgeblich ist:

Sind BWLer*innen gefragt?

Die gute Nachricht und Antwort in Kurzfassung lautet: Ja! Grob gesagt sind BWL-Berufe Berufe mit Zukunft. Schließlich sind so gut wie alle Unternehmen auf betriebswirtschaftliches Wissen angewiesen, um erfolgreich fortbestehen zu können. Dementsprechend viele BWL-Jobs gibt es auch auf dem Arbeitsmarkt – in ganz unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen. Der Job-Navigator des BAP beziffert die wirtschaftswissenschaftlichen Jobs auf dem Arbeitsmarkt im Februar 2022 mit knapp 6% (95.176 ausgeschriebene Stellen). Damit belegen die Wirtschaftswissenschaften im Ranking der gefragtesten Studiengänge den zweiten Platz direkt nach den Ingenieurwissenschaften, wobei BWL einen deutlichen Vorsprung vor VWL hat.  

Doch aufgepasst: Die guten Karrieremöglichkeiten nach einem BWL-Studium sind kein Geheimnis und einer der Gründe, warum sich Jahr für Jahr immer mehr Studierende in Wirtschaftsstudiengänge einschreiben. Die Konkurrenz ist also extrem groß. Deshalb ist es wichtig, bereits frühzeitig Praxiserfahrung zu sammeln und sich zu spezialisieren – letzteres kann bereits im Bachelorstudium durch Schwerpunkte oder aber mit einen spezifischen Masterstudiengang stattfinden.

Schon gewusst? 
Der Bachelor International Business und Master International Business an der Munich Business School erlaubt es Studierenden, zwei Studienschwerpunkte zu wählen, um das Studium auf die eigenen Interessen abzustimmen und sich gezielt auf die berufliche Laufbahn vorzubereiten. Die spezialisierten Masterstudiengänge International Marketing and Brand Management, Innovation and Entrepreneurship und Sports Business and Communication richten sich hingegen an Studierende, die bereits vor dem Masterstudium wissen, dass sie ihre Kenntnisse in den Bereichen Marketing, Innovation oder Sportbusiness vertiefen möchten. 

Beliebte und gefragte BWL-Jobs

Wir wissen nun, dass es kein eindeutiges Berufsprofil nach dem BWL-Studium gibt. Im Folgenden stellen wir einige der beliebtesten und gefragtesten BWL-Jobs, untergliedert nach Aufgabenbereichen, vor – ohne Anspruch auf Vollständigkeit! Neben diesen warten noch hunderte weitere Karrieremöglichkeiten nach dem Wirtschaftsstudium auf dich.

BWL-Jobs im Finanz-, Rechnungswesen und Controlling

oung business graduate analyzing tables and graphs in front of several screens

In diesem Bereich gibt es eine Vielzahl an ausgeschriebenen Jobs. Entscheidest du dich für einen Job in diesem Bereich, solltest du auf jeden Fall eine Affinität zu Zahlen mitbringen und analytisch denken können.

Klassische BWL-Jobs in diesem Bereich:

  • Controller*in: Du steuerst die Finanzen des Unternehmens und arbeitest eng mit der Unternehmensführung zusammen. Die Unternehmenszahlen sind dein tägliches „Handwerkszeug“. Mit Analysen und Prognosen legst du die Basis für finanzielle Entscheidungen und leistest damit einen entscheidenden Beitrag zum Unternehmenserfolg.
  • Wirtschaftsprüfer*in: Als Wirtschaftsprüfer*in berätst du Unternehmen in steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Belangen. Außerdem kontrollierst du die ordnungsgemäße Buchhaltung eines Unternehmens und führst wirtschaftliche Prüfungen wie Jahresabschlüsse und Bilanzen durch. Der Beruf des*der Wirtschaftsprüfer*in ist eng mit dem des*der Steuerberater*in verwandt und oft der nächste Karriereschritt. Für beide Berufe müssen Prüfungen absolviert werden.
  • Fonds Manager/Portfolio Manager: In diesem Job unterstützt du Unternehmen bei der Erarbeitung von bedarfsgerechten Finanzlösungen, indem du Geldanlagen und Versicherungen im Blick hast und geeignete Anlagekombinationen (Portfolios) zusammenstellst. Hierfür beobachtest du permanent das Geschehen auf den Finanzmärkten und führst Risikoanalysen durch. Der Handel mit Wertpapieren und die Durchführung von Transaktionen gehört ebenfalls zu deinen Aufgaben.
Wenn du dich für einen Beruf im Finanz- Rechnungswesen und Controlling interessierst, ist der Bachelor International Business mit Schwerpunkt Internationales Finanzmanagement bzw. der Master International Business mit Schwerpunkt International Finance an der Munich Business School der richtige Studiengang für dich.

Jobs im Marketing und Vertrieb

Group of young multicultural adults around a table brainstorming a new marketing concept

Interessierst du dich für Medien, Kommunikation und Konsumforschung, findest du als kreative*r BWL-Absolvent*in zahlreiche spannende Karrieremöglichkeiten im Marketing und Vertrieb.

Typische BWL-Jobs in diesem Bereich:

  • Key Account Manager: Du betreust die wichtigsten Kunden eines Unternehmens, die sog. Schlüsselkunden bzw. Key Accounts mit dem Ziel den Umsatz durch Kundenorientierung zu steigern. Die Herausforderung liegt darin, die Interessen des Kunden mit den Anforderungen des eigenen Unternehmens in Einklang zu bringen. Neben der Beratung von Kunden und dem Abschluss von Verträgen kümmerst du dich um die Neukundenakquise und erarbeitest Marktstrategien. Die Arbeit ähnelt mitunter der eines klassischen Sales Managers, jedoch trägst du eine weitaus höhere Ertrags- und Umsatzverantwortung.
  • Marketing Manager bzw. Marketing Consultant: Die Außendarstellung des Unternehmens ist dein oberstes Interesse. Du führst Marktanalysen durch, erarbeitest eine eigene Marketingstrategie und implementierst entsprechende Marketing- und Werbemaßnahmen – online und offline -, die die Wettbewerbsposition des Unternehmens sichern bzw. ausbauen. Auch das Controlling der eingesetzten Maßnahmen gehört zu deinen Aufgaben. Als Marketing Consultant bist du nicht direkt im Unternehmen tätig, sondern fungierst in einer Unternehmensberatung oder Werbeagentur als externe*r Marketing Manager für verschiedene Kunden.
  • Product Manager/Brand Manager: Deine Aufgabe ist es, die Marktpositionierung und den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen eines Unternehmens auf dem nationalen und internationalen Markt sicherzustellen. Dazu erstellst du Markt- und Wettbewerbsanalysen, legst Preisgestaltungs-, Produkt- und Sortimentskonzepte vor und übernimmst die Verantwortung für die Einführung neuer Produkte. Deine Arbeit zeichnet sich durch eine enge Zusammenarbeit mit anderen Bereichen wie beispielsweise Forschung und Entwicklung oder Produktion aus.
Wenn ein Beruf im Marketing oder Vertrieb für dich in Frage kommt, ist der Bachelor International Business mit Schwerpunkt Internationales Marketing und Vertrieb bzw. der Master International Business mit Schwerpunkt International Marketing an der Munich Business School der richtige Studiengang für dich. Wenn du nach dem Bachelorstudium absolut für Marketing brennst, deine berufliche Zukunft unbedingt in diesem Bereich siehst und zugleich noch Kompetenzen im Brand Management dazugewinnen willst, empfehlen wir dir unseren spezialisierten Master International Marketing and Brand Management. 

BWL-Jobs in der Organisation und im Projektmanagement

Young woman in front of a glass pane with many colorful post-its organizing a project

Auch in diesem Bereich finden sich zahlreiche offene Stellen. Strebst du eine Karriere in der Organisation oder im Projektmanagement an, sind ein Interesse an Innovation, ein Blick für das große Ganze und eine gewisse Führungspersönlichkeit von Vorteil.

Typische BWL-Jobs in diesem Bereich:

  • Business Development Manager: In dieser Rolle trittst du als Zukunftsanalyst*in auf. Du hast stetig die Entwicklungen der Wirtschaftsmärkte im Blick und leitest daraus Handlungsempfehlungen ab. So stellst du sicher, dass das Unternehmen mit der Zeit geht und auf neue Bedingungen wie etwa die Digitalisierung oder Globalisierung adäquat reagiert und am Markt bestehen bleibt. Ob du dabei direkt bei einem Unternehmen angestellt bist oder als externe*r Unternehmensberater*in fungierst, bleibt dir überlassen.
  • Supply Chain Manager: Als Supply Chain Manager arbeitest du an der Schnittstelle von IT und Logistik. Wie der Name schon sagt, überblickst du die gesamte Lieferkette (Supply Chain) und sorgst dafür, dass Waren und Dienstleistungen zur richtigen Zeit, mit entsprechenden Kosten, in der richtigen Menge und zur definierten Qualität bei den Endkund*innen eintreffen und deren Erwartungen erfüllen. Die Optimierung von Logistikprozessen im Kontext von Industrie 4.0 und internen Abläufen hat dabei Priorität.
  • Projektmanager*in: Du bist für die operative Planung, Durchführung, Steuerung und Realisierung von Projekten zuständig. Je nachdem in welcher Branche du arbeitest, können die Projekte sehr unterschiedlich aussehen, die Hauptverantwortlichkeiten des Jobs bleiben jedoch gleich. So erarbeitest du einen strategischen Plan, steuerst interne Projektmitarbeiter*innen, erstellst Berichte zu Projektfortschritten, kommunizierst mit externen Stakeholder*innen, reagierst agil auf auftretende Probleme und Risiken und behältst den Überblick über das Budget und den Zeitrahmen.
Du siehst, dass die Jobprofile in diesem Bereich sehr unterschiedlich und vielfältig sind. Dementsprechend gibt es nicht den einen Weg zum Ziel. Folgende Studienfach- und Schwerpunktkombinationen könnten an der MBS für dich in Frage kommen:
- Bachelor International Business mit Schwerpunkt Internationale Beschaffung, Produktion und Logistik und/oder Schwerpunkt Internationale Unternehmenssteuerung und Entwicklung
- Master International Business mit Schwerpunkt Corporate Strategy & Innovation
- Master Innovation and Entrepreneurship

Jobs im Personalmanagement

Woman and man shaking hands in a group meeting to welcome a new employee

Das Personalwesen gehört zu den klassischen Arbeitsbereichen von BWL-Absolvent*innen. Wenn du dich für Menschen und Psychologie interessiert und gleichzeitig eng mit der Führungsetage des Unternehmens zusammenarbeiten willst, bist du hier richtig.

Typische BWL-Jobs in diesem Bereich:

  • HR Specialist/Personalreferent*in: Du kümmerst dich um sämtliche Personalthemen im Unternehmen. Dazu zählen die Ausschreibung offener Stellen, die Begleitung des Auswahlprozesses, die Einarbeitung und Weiterbildung von Mitarbeitenden, die Strategieentwicklung zur Personalgewinnung, die Verwaltung von Personalunterlagen sowie die Koordination von Kündigungen.
  • HR-Consultant bzw. Headhunter: In dieser Rolle suchst du im Auftrag für ein Unternehmen nach geeigneten Arbeitskräften, beispielsweise wenn das Unternehmen keine eigene Personalabteilung besitzt. Du berätst das Unternehmen, erarbeitest ein Anforderungsprofil und gehst dann in Datenbanken, Portalen und sozialen Netzwerken mit Fokus Beruf und Karriere (z.B. LinkedIn) aktiv auf die Suche nach passenden Kandidat*innen und führst mit ihnen erste Auswahlgespräche.
  • Manager Personalmarketing/Employer Branding: Employer Branding bezeichnet den Aufbau und die Pflege eines attraktiven Unternehmensimages, das möglichst viele neue Bewerber*innen anzieht und bestehende Mitarbeitende im Unternehmen hält. In deiner Rolle entwickelst du entsprechende Strategien, Konzepte und Maßnahmen, die auf dieses Ziel einzahlen. Das kann beispielsweise die Akquise von Beschäftigtenbenefits oder die Präsenz auf Messen oder in den sozialen Medien beinhalten.
Interessierst du dich für eine Karriere im Personalmanagement, ist der Bachelor International Business mit Schwerpunkt Internationales Personalmanagement und Führung an der Munich Business School eine erfüllende Studienwahl für dich.

In unseren nächsten Blogartikeln erfahrt ihr alles über die Gehaltsaussichten für ausgebildete BWLer*innen und bekommt einen besseren Einblick in klassische BWL-Jobs wie Controller*in oder Supply Chain Manager . Bleibt also unbedingt dran!